Zum Inhalt springenZur Suche springen

Moderne Glasmalerei Düsseldorf

Das Zentrum der modernen Glasmalerei ist – weltweit – das Rheinland und die angrenzenden Teile Westfalens. Hier finden sich einige der wichtigsten Produktionsstätten. Und doch ist dies selbst in NRW ein Insiderwissen. Die Glasmalerei der Moderne ist ein Bereich der Malerei, der trotz der Tendenz zur Autonomisierung der Farbe im 20. Jahrhundert nur selten die Aufmerksamkeit erfahren hat, die ihr von den oft farbintensiven, aber auch in der Differenziertheit  des Grauspektrums faszinierenden Artefakten her zusteht.

Zu sehr ist der Begriff von Malerei von Museum und Kunstmarkt bestimmt. Selbst die Glasmalerei von Kunstmarktstars wie Richter, Polke, Lüpertz, Knöbel, Mack, Rauch oder früher Heinrich Campendonck, Ewald Mataré und Georg Meistermann haben der Gattung nicht zu der ihr gebührenden Wertschätzung verholfen. Von der Qualität wäre sie darauf gar  nicht angewiesen, weil zumindest die besten Spezialisten dieser Aufgabe, die meist für Kirchen, aber auch für öffentlichen Profanbauten gearbeitet haben, im Niveau gegenüber den Genannten nicht abfallen.

Düsseldorf ist insofern für das Thema besonders gut geeignet, weil hier so gut wie alle führenden GlasmalerInnen tätig waren, beginnend mit Johan Thorn-Prikker, der von überragender Bedeutung für die Neukonzeption der Glasmalerei war. Er war auch als Lehrer in Krefeld, Düsseldorf und Köln entscheidend für die Kontinuität dieser Aufgabe prägend. Nahezu ein who-is-who der modernen Glasmalerei, seien hier nur die wichtigsten Vertreter in Düsseldorf – die Stadt ist eines der besten, dezentralen Museen für moderne Glasmalerei – genannt: Anton Wendling, Heinrich Dieckmann, Wilhelm Schmitz-Steinkrüger, Richard Seewald, Wilhelm Rupprecht, Heinrich Campendonck, Ernst Jansen-Winkeln, Ludwig Baur, Wilhelm Geyer, Walther Benner, Gustav Fünders, Georg Meistermann, Ludwig Gies, Ernst Otto Köpke, Wilhelm Teuwen, Wilhelm Buschulte, Egbert Lammers, Jochem Poensgen, Robert Rexhausen, Paul Weigmann, Vinzenz Pieper, Jupp Gesing, Franz Pauli, Joachim Klos, Maria Katzgrau, Trude Dinnendahl-Benning, Hans Lünenborg, Hubert Spierling, Herb Schiffer, Henk Schillling, Ferdinand Selgrad, Hermann Gottfried, Dieter Hartmann, Thomas Kesseler.

Anhand einer repräsentativen Auswahl von Glaskünstlern und –werken machte sich eine Gruppe von Studierenden im Wintersemester 2018/19 und Sommersemester 2019 mit der Stilentwicklung und ihren Protagonisten sowie den Themen, Aufgaben und Techniken vertraut. Auf Grundlage dieses Projektseminars erscheint voraussichtlich im Winter 2020 die Publikation „Moderne Glasmalerei Düsseldorf. Glasfenster und ihre Künstler“, herausgegeben von Jürgen Wiener und Reinhard Köpf, beim B. Kühlen Verlag. Das Überblickswerk umfasst unter anderem von den Studierenden verfasste biographische Skizzen samt ihren wichtigsten Werken in und der nächsten Umgebung von Düsseldorf.

Verantwortlichkeit: