Zum Inhalt springenForschungsprojektePostanschriftJetzt erschienenLaufende ForschungsprojekteProfessorin von Hülsen-EschAbgeschlossende DissertationenProfessorin von RosenProfessorin von RosenProfessor SkrandiesProfessor WienerForschungsprojekte – Archiv

Forschungsprojekte

  • Die Künstlerinnen und Künstler des Coenties Slip – Ein alternativer Blick auf die US-amerikanische Nachkriegskunst (Pamela Geldmacher)
     
  • Die Digitalisierung der Archivalien zur Künstlervereinigung „Das Junge Rheinland“ aus den Beständen der Institutionen des Rheinlands und die Verbindung und Veröffentlichung in einer Datenbank (MfKW und LVR: Laufzeit 10/2020-03/2022)(Andrea von Hülsen-Esch)
  • Entwicklung und curriculare Verankerung kompetenzenbasierter Lernformate: »Grundlagewissen und methodische Kompetenzen« der historischen und philologischen Fächern - gefördert durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW in Kooperation mit dem Stifterbverband und der Digitalen Hochschulen NRW (Andrea von Hülsen-Esch; Arne Leopold)
  • Publikationsprojekt: Das Junge Rheinland. Gegründet – gescheitert – vergessen? (Andrea von Hülsen-Esch, Daniel Cremer, Jens-Henning Ullner (Hg.), OA auf der Plattform EDIT der Gerda Henkel Stiftung, als Buch bei de Gruyter, Berlin 2020
  • Publikationsprojekt: Cultural Perspectives on Aging (de Gruyter, Berlin 2021)
  • Publikationsprojekt: Die Materialität des Alter(n)s: Zeitlichkeit in Artefakten (1300 - 1600) (Andrea von Hülsen-Esch)
  • Publikationsprojekt: Präsenzeffekte. Die Inszenierung der Sagrada Forma in der Sakristei des ElEscorial (Wallstein, Göttingen 2021; Sven Jakstat, gemeinsam mit Johannes Gebhardt und Johanna Abel)
  • The Heart of Glass. Modern Stained Glass Windows of the 20th century in Germany (development, networks, conservation) – ModerneGlasmalerei des 20. Jahrhunderts in Deutschland (Erschließung, Netzwerke, Erhaltung) (Reinhard Köpf)
  • Publikationsprojekt: Handbuch der Inventarisierung (Reinhard Köpf)
  • seit 2019 Vorbereitung und Ausrichtung der ARTEFACTA 2020 – International Festival for Audio-Visual RepresentationsofArchaeology, Cultural Historyand Art in Düsseldorf (Astrid Lang und Reinhard Köpf zusammen mit Dr. Benjamin Irkens, Dr. Tobias Winnerling, Dr. Andy Reymann und Katja Grüneberg-Wehner), Förderung durch die Bürgeruniversität der HHU Düsseldorf, die Gesellschaft der Freunde und Förderer der HHU Düsseldorf und die Gerda-Henkel-Stiftung
  • DenkmalKolleg (Dr. Astrid Lang) Weitere Informationen
  • Publikationsprojekt: Furor. Vorstellungen künstlerischer Eingebung in der Frühen Neuzeit, Hirmer 2020 (Anna Magnago Lampugnani)
  • Forschungsprojekt:  Spanisches Neapel 1500-1700: Ein Raum transkultureller Verhandlungen? (Anna Magnago Lampugnani)
  • Publikationsprojekt: Rahmen und Rahmungen als Ornament. Die Bildlichkeit von rahmendem Beiwerk in den Bildkünsten des Mittelalters und der Frühen Neuzeit Themenheft der kritischen berichte (Anna Magnago Lampugnani)

 

  • Hidden figures – Frauen in der Kunst(geschichte) Anna Magnago Lampugnani und Gina Möller)

 

  • Forschungsprojekt zum Thema „Kunstkritik. Wissens- und wissenschaftsgeschichtliche Dimensionen und Verflechtungen im 19. und 20. Jahrhundert” (Miriam Marotzki)
  • Publikationsprojekt: Ergebnisse des Teilprojektes „Wie das ‚Nachleben‘ im 19. Jahrhundert geboren wurde und sich im 20. Jahrhundert etablierte: Springer, Warburg und Goldschmidt in kunsthistoriographischer Scharnierfunktion” des DFG-Projekts „Bildliche Mythenrezeption im Mittelalter und der Epochendiskurs moderner Kunsthistoriographie - Pictorial Myth Reception in the Middle Ages and Modern Art Historiography's Discourse of Periodization“ [wird im Winter 2020 eingereicht bei: 21: Inquiries into Art, History, and the Visual. Beiträge zur Kunstgeschichte und visuellen Kultur].
  • Publikationsprojekt „Zwischen universitärer Wissenschaft und Populärem: Anton Springers Kunstgeschichten(n)” [zur Einreichung aufgefordert für Herbst 2020 bei: Marburger Jahrbuch für Kunstwissenschaft]. (Miriam Marotzki)
  • Publikationsprojekt: „Kunstkritik als Gattung aus der Perspektive der Kunstgeschichte“ in: „Carl Einstein im Kontext neuer Avantgardetheorien“, JUNI-Magazin für Literatur und Kultur (Miriam Marotzki)
  • Digitale Rekonstruktion von Gartenskulpturensembles im Veneto (Gina Möller)

 

  • BMBF-Verbundprojekt PARVENUE: „Bürgerlicher Aufstieg im Spiegel der Objektkultur“ Ein Verbundprojekt in der Förderlinie „Die Sprache der Objekte – Materielle Kultur im Kontext gesellschaftlicher Entwicklungen“ (2018-2022), Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, der Hochschule Fresenius Berlin, Deutsches Textilmuseums Krefeld, Museum Burg Linn und Hetjens – Deutsches Keramikmuseum Düsseldorf (Verbundleitung und Koordination, Julia Trinkert)
    Parvenue Homepage
  • Teilprojekt 1 „Kunst im Wechselverhältnis zur sozialen Mobilität. Von Hamburg bis Kopenhagen des 18. Jahrhunderts“ im BMBF-Verbundprojekt PARVENUE (Projektleitung und -bearbeitung Julia Trinkert)
  • Teilprojekt 2 „Die Familie von der Leyen. Künstlerisches Engagement und Aufstiegsambitionen einer Seidenweberdynastie in Krefeld im 18. Jahrhundert“ im BMBF-Verbundprojekt PARVENUE (Projektleitung Julia Trinkert, Projektbearbeitung Patricia Strohmaier)
  • Publikationsprojekt „Erfolgreiche Einwanderer. Künstlerimmigration im Ostseeraum während der Nordischen Kriege (1554-1721)“, zusammen mit Agnieszka Gąsior, Verlag Böhlau, Wien/Köln/Weimar (Julia Trinkert)
  • Bonner Republik (Gertrude Cepl-Kaufmann, Jasmin Grande, Ulrich Rosar, Jürgen Wiener) Publikationen: Die Bonner Republik 1945–1963. Die Gründungsphase und die Adenauerära. Geschichte, Forschung, Diskurs; Bielefeld 2018; Die Bonner Republik, Bielefeld 2020 (erscheint demnächst); Bielefeld (geplant 2021); https://moderneimrheinland.wordpress.com/category/veranstaltung/bonner-republik/
  • Publikationsprojekt: Moderne Glasmalerei Düsseldorf. Glasfenster und ihre Künstler (Jürgen Wiener und Reinhard Köpf);
  • Publikationsprojekt: Die Neue Akademie. Die Kunstakademie Düsseldorf in den Jahren 1919 bis 1933 (Jürgen Wiener in Zusammenarbeit mit Guido Reuter von der Kunstakademie Düsseldorf )
  • „Zentrum ,Objekt‘ – Transkulturelle Wirk- und Produktionsstätten von Skulptur im neuzeitlichen Europa“ (Tagung und Etablierung des Skulptur-Netzwerkes am 05.07.2019, Haus der Universität, HHU Düsseldorf) (Link: http://www.kunstgeschichte.ruhr-uni-bochum.de/mam/files/workshop_zentrum_objekt05.07.2019.pdf) (Wiebke Windorf)
  • „Religiöse Skulptur um 1800: Sakralisierung, Säkularisierung und Differenzierungsstrategien im französisch-deutschen Kontext“, Teilprojekt des interdisziplinären DFG-Netzwerks „Religion im Plural. Wahrnehmung religiöser Differenzierung im Spiegel der Künste, Gesellschaft und Theologien im ‚langen 19. Jahrhundert‘“. (Wiebke Windorf)
  • „Skulptur und Sakralität. Bildhauerische Neukonzeptionen in religiösen Bildräumen von Paris am Übergang zur Moderne (1700–1850)“. (Wiebke Windorf)
     

Professorin von Hülsen-Esch

Umfangreiche Diss.-Beschreibungen finden Sie auf der Unterseite der Professur von Hülsen-Esch

  • Olexej Bakhmatov: Russische Ikonen auf dem westeuropäischen Kunstmarkt
  • Kathrin DuBois: Werner Heuser (1880-1964). Eine monographische Studie
  • Cathérine Frèrejean: Der Maschinenmensch als Prämisse des Neuen Menschen: Zwischen Utopie und Dystopie (Co-Tutelle mit der Université Aix-Marseille)
  • Lena Hartmann: Kunstvereine in Deutschland zwischen Aufbruch und Professionalisierung (1945-1975) (Arbeitstitel)
  • Natascha Kirchner: Käthe Kollwitz und The RedDecade – Die US-amerikanische Rezeption der Künstlerin und ihrer Kunst während der 1930er und frühen 1940er Jahre
  • Nina Kloth: Kleidung, Körper und vestimentäre Kommunikation weiblicher Intellektueller in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts
  • Georgina Koch: Der Künstler Reinhard Schmidthagen (Arbeitstitel)
  • Anna-Lisa Langhoff: Der öffentliche Verkauf an den Meistbietenden. Auktionswesen und Gemäldesammeln in Hamburg im 18. und frühen 19. Jahrhundert.
  • Arne Leopold: Studien zur Inter-Materialität geschnitzter Kästen im Hoch- und Spätmittelalter Studies on the Inter-Materiality of Carved Caskets in the High and Late Middle Ages
  • Brigitte Metzler: In Szene gesetzt. Studien zum bühnenbildnerischen und performativen Werk der Düsseldorfer Malerschule (1827- 1847
  • Patricia Nünning: Achse Rheinland – Paris. Netzwerke und Europäisierung in der rheinischen Kunstszene 1903-1923
  • Hendrik Olliges: Carl Ferdinand Sohn - ein Düsseldorfer Maler des 19. Jahrhunderts (Arbeitstitel)
  • Sabrina Pompe: Körperbilder und die Interdependenz von Material, Form und Inhalt in der Skulptur zwischen Spätmittelalter und Renaissance (Arbeitstitel)
  • Ruth Quenter: Monstranzen des Historismus im Rheinland (Arbeitstitel)
  • Saskia Rode-Siepenkötter: Bildhauer- und Keramikkunst der 20er/ 30er Jahre von KünstlerInnen der Aachener Kunstgewerbeschule Kunstgewerbeschule am Beispiel der Bildhauerklasse von Hein Minkenberg und der Keramikklasse von Maria Eulenbruch unter besonderer Berücksichtigung von Rita Landvogt und Wolf Brunöhler (Arbeitstitel)
  • Anna-Lena Rößner: Alter(n) als künstlerische Herausforderung: Künstlerinnen der Gegenwart und ihr Umgang mit der dritten Lebensphase - Thematische Akzentuierung des Alters im Rollen- und Selbstbild (Arbeitstitel)
  • Heidrun Rosenberg: Hoheit zeigen. Die Szepter der Universität Wien
  • Marion Rudel: Darstellungen von Modeerscheinungen des 18. Jahrhunderts bei Porzellan-Figuren
  • Katharina Sauther: Kostbarkeiten im Portrait - Das Portrait als Kostbarkeit. Bedeutung und Funktion von Schmuck, Haar und Textilien im Portrait des Quattrocento (Arbeitstitel)
  • Eva Styn: Alter und Heiligkeit. Alterskonzepte in Heiligenbildnissen des Spätmittelalters und der frühen Neuzeit
  • Ina Thiesies-Cremer: Mittelalterliche Vortragekreuze und ihre Auftraggeber (Arbeitstitel)
  • Barbara Wolf (Wiench): Die Rolle des Marketings für die Kunstvermittlung in Museen (Arbeitstitel)
  • Martin Wolthaus: Ahnengalerien und Bildnissammlungen des rheinischen Adels – Ein Beitrag zur Entwicklung des regionalen Standesporträts
  • Carolin Wurzbacher: Vernetzung, Kontext und Stilbildung politisch aktiver Künstlergruppen im Rheinland und in Berlin zur Zeit derWeimarer Republik (Arbeitstitel)

Professorin von Rosen

Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf:

  • Anja Brug: „Discorsi in gondola. La Carta del navegar Pitoresco von Marco Boschini als italinische deutsche Edition.“
  • Şirin Luisa Datli: „Erkenntnis und Zweifel. Neapolitanische Malerei und wissenschaftlicher Wandel im 17. Jhd.“
  • Maximilian Derksen:„Die Werkgruppe ‚Christus segnet die Kinder‘ der Cranach-Werkstatt als Medien der Sozialregulierung.“
  • Anna Maria Procajlo: „Die Galleria degliAutoritratti der Florentiner Uffizien unter Leopoldo und Cosimo III. de‘ Medici.“
  • Liza Schlichting: „Rollenidentifikation und Rollendistanz in Künstlerinnen-Selbstbildnissen des 19. und 20. Jahrhunderts.“
  • Bonnie Wegner: „Pietro della Vecchia – Rekursives Arbeiten im venezianischen Seicento.“

Ruhr-Universität Bochum

  • Juliane Barisic: „Sehen und gesehen werden – Rezeptionsästhetische Strategien bei Diego Velazquez.“
  • Julia Brandenburg: „Zwischen Rhetorik und Sammlung. Die Entstehung des Kunstgesprächs in Venedig des Cinquecento.“
  • Tobias Kratzer: „Das europäische Kompositbild um 1600 - Giuseppe Arcimboldo und seine Nachfolger.“
  • Jasmin Sawicki: „Ambige Grenzgänge. Neue Formen des nord-italienischen Heiligenbildes um 1500.“
  • Angela Tietze: „Die angemessene Darstellung von Extremata. Lust auslösende Schönheit und Affekte in der bildenden Kunst der Antike und Frühen Neuzeit (ca. 1450 - 1750).“

Professorin von Rosen

  • Iris Maczollek: „Mary Heilmann - Leben und Werk“ (Erstbetreuung)
  • Isabelle v. Rundstedt: „Der Bildhauer Will Hanebal (1905-1982)“ (Erstbetreuung)
  • XymenaGendera: „Grafikdesignerinnen der Werkkunstschule Düsseldorf“ (Erstbetreuung)

Professor Skrandies

  • Zusammenspiel künstlerischer und operativer Prozesse im zeitgenössischen Tanz und ihre Latenz in der Aufführung – Eine vergleichende Analyse der freien Choreografen Ingri Midgard Fiksdal und Ben J. Riepe (Bianca Bachmann)
  • Intime Milieus. Ästhetisch-epistemologische Praktiken der Ausstellung (in) der Kunst der Gegenwart (Arbeitstitel) (Svetlana Chernyshova)
  • ,Banale‘ Materialien der Skulptur um 1970. Übergänge – Prozesse – Zustände bei Hans Haacke, Klaus Rinke und Bill Bollinger (Romina Dümler)
  • Raumerleben in zeitgenössischer Installation (Arbeitstitel) (Alicia Holthausen)
  • Architektur bewegt (Arbeitstitel) (Ines Lange)
  • Zeitgenössische Wunderkammern: Sammeln, Ordnen und Zeigen als künstlerische Praktiken der Gegenwart (Nina-Marie Schüchter)
  • Das Werk Hito Steyerls. (Jolanda Wessel)

Professor Wiener

  • Claudia Jansen: Das Bild des Arbeiters in der Malerei der DDR 1949–89 (2007 begonnen)

  • Jasper Hallmann: Die Kathedrale von Lincoln. Geschichte. Ornament. Produktion (2009 begonnen)

  • Sandra König: Die monumentale Wandmalerei im Nationalsozialismus (2011 begonnen)

  • Kristina Dolata: Illusion und Materialität. Falconets Skulpturen und die ästhetischen Diskurse der Aufklärung (2012 begonnen)

  • Maren Horst: Tradition als Konzept? Die Wandmalereien in Santa Maria in Vescovìo – Kathedrale der Sabina (2013 begonnen)

  • Hannah Schiefer: Materialität des Handwerklichen in der Architektur des 20./21. Jahrhunderts (2014 begonnen)

  • Miriam Leopold: Architektur als Marketing – (Wein)Konsum als Kult – Winzer als Lifestyledesigner (2016 begonnen)

  • Inga Scholl: Milli Schmitz-Steinkrüger (2018 begonnen)

  • Mirjam Verhey: „die Bewegung 2er Figuren zueinander birgt die Möglichkeit vieler poetischer Auslegungen". Gruppendarstellungen in der deutschen Bildhauerei der Zwischenkriegszeit (2018 begonnen)

  • Lukas Roloff: Der Dom von Todi (2019 begonnen)

  • Marilena Calcara: Die Stuckplastik Giacomo Serpottas und der europäische Spätbarock (2019 begonnen)

  • Miriam Hausner: Die Kunstgießerei Schmäke in Düsseldorf (2019 begonnen)

Forschungsprojekte – Archiv

Die Sammlung Frankenthaler Porzellan in Schloss Benrath (2015)
Projektleitung: Dr. Michael Overdick
Weitere Informationen

Transnationale Zusammenarbeit zum Kolorit von Pablo Picasso  (2013/14)
Beteiligtes Mitglied des Instituts für Kunstgeschichte: Dr. Elisabeth Trux 
Weitere Informationen

Forscherverbund Alter(n)skulturen  (2006 – 2018)
Beteiligte Mitglieder des Instituts für Kunstgeschichte: Prof. Dr. Andrea von Hülsen-Esch und Prof. Dr. Jürgen Wiener 
Weitere Informationen

art research - Internationale Ausstellungdatenbank 
Projektleitung: Prof. Dr. Andrea von Hülsen-Esch 
Weitere Informationen

Moderner Kirchenbau an Rhein und Ruhr 
Projektleitung: Prof. Dr. Hans Körner und Prof. Dr. Jürgen Wiener 
Weitere Informationen

Forschungsinstitut für Mittelalter und Renaissance 
Beteiligte Mitglieder des Insituts für Kunstgeschichte: Prof. Dr. Hans Körner, Prof. Dr. Andrea von Hülsen-Esch und Prof. Dr. Jürgen Wiener  
Weitere Informationen

Kunst am Bau. Gemälde und Skulpturen der HHU Düsseldorf 
Projektleitung: Prof. Dr. Hans Körner, Prof. Dr. Andrea von Hülsen-Esch und Prof. Dr. Jürgen Wiener 
Weitere Informationen

Ge So Lei - Kunst, Sport und Körper 
Projektleitung: Gabriele Genge, Hans Körner, Angela Stercken, Jürgen Wiener
Weitere Informationen

"Kunststoffe und Kunstfiguren". Die Geschichte des Ornaments 
Projektleitung: Prof. Dr. Hans Körner 
Weitere Informationen

Die Kunstgeschichte des Tastsinns 
Projektleitung: Prof. Dr. Hans Körner 
Weitere Informationen

Die Geschichte und Theorie des Rahmens 
Projektleitung: Hans Körner, Karl Möseneder
Weitere Informationen

Oberflächen plastischer Bildwerke 
Projektleitung: Prof. Dr. Hans Körner 
Weitere Informationen

Zeitaspekte in der Skulptur
Projektleitung: Prof. Dr. Hans Körner 
Weitere Informationen

  • Institut der Kunstgeschichte
  • Postanschrift
  • Universitätsstraße 1
    40225 Düsseldorf

  • Gebäude: 23.32

Jetzt erschienen

Miriam Sarah Marotzki: Leonardos Bart oder Künstler als Philosophen: Selbstformungen im 15. und 16. Jahrhundert

Verantwortlichkeit: