Zum Inhalt springenNeuerscheinungenVeröffentlichungenKunst im Anthropozän (erscheint 2020)Joseph Beuys-Handbuch. Leben - Werk - Wirkung (erscheint 2021)PostanschriftSekretariat
Buchcover neuerer Publikationen nebeneinander

Publikationen

Neuerscheinungen

Joseph Beuys-Handbuch. Leben - Werk - Wirkung (erscheint 2021)

Hrsg. von Bettina Paust und Timo Skrandies

Veröffentlichungen

2015

  • Geldmacher, Pamela: Re-Writing Avantgarde: Fortschritt, Utopie, Kollektiv und Partizipation in der Performance-Kunst. Bielefeld: transcript 2015.

2014

  • Skrandies, Timo: Die Natur der Dinge, Studienbrief für die FernUniversität Hagen, 2014.

2003

  • Skrandies, Timo: Echtzeit - Text - Archiv - Simulation. Die Matrix der Medien und ihre philosophische Herkunft, Bielefeld: transcript 2003.

2020

  • Skrandies, Timo (Hrsg.): Kunst im Anthropozän, zus. m. R. Dümler, Köln: Snoeck (erscheint 2020).

2016

  • Skrandies, Timo; Weisheit, Katharina (Hrsg.): Bewegungsmaterial. Produktion und Materialität in Tanz und Performance, Bielefeld: transcript 2016.

2015

  • Skrandies, Timo (Hrsg.): Texte zur Theorie der Arbeit, zus. m. Jens Grimstein u. Urs Urban, Stuttgart: Reclam Verlag 2015.

2009

  • Skrandies, Timo (Hrsg.): Geste. Bewegungen zwischen Film und Tanz, zus. m. Reinhold Görling u. Stephan Trinkaus, Bielefeld: transcript 2009.

  • Skrandies, Timo (Hrsg.): Erzählen im Film. Unzuverlässigkeit - Audiovisualität - Musik, zus. m. Susanne Kaul u. Jean-Pierre Palmier, Bielefeld: transcript 2009.

2007

  • Skrandies, Timo (Hrsg.): Mediale Markierungen. Studien zur Anatomie medienkultureller Praktiken, zus. m. Simone Dietz, Bielefeld: transcript 2007.

  • Skrandies, Timo (Hrsg.): HipHop und Rap in romanischen Sprachwelten. Stationen einer globalen Musikkultur, zus. m. Susanne Stemmler, Frankfurt/M, New York: Peter Lang 2007.

2003

  • Skrandies, Timo (Hrsg.): Marginalien zu Adorno, zus. m. Thomas Bedorf, Arnd Hoffmann, Jens Maassen, Münster: Westfälisches Dampfboot 2003.

1997

  • Skrandies, Timo (Hrsg.): Undarstellbares im Dialog. Facetten einer deutsch-französischen Debatte, zus. m. Thomas Bedorf, Georg W. Bertram, Nicolas Gaillard, Amsterdam, Atlanta: Rodopi 1997.

2020

  • Chernyshova, Svetlana: „Compost the Posthuman! Von Parasiten, Netzwerken und Symbiosen: Das Anthropozän als technisches Milieu“, in: Kunst und Anthropozän, hg. v. Romina Dümler u. Timo Skrandies, Köln: Snoeck (erscheint 2020).

  • Schüchter, Nina: „Rethinking the Sublim! Über das Erhabene im Zeitalter des Anthropozäns“, in: Kunst und Anthropozän, hg. v. Romina Dümler u. Timo Skrandies, Köln: Snoeck (erscheint 2020).

  • Schüchter, Nina: „Puppen als Erscheinungsformen der Anderen – Mondo Cane von Jos de Gruyter & Harald Thys, in: puppen als künstliche menschen, hg. v. Insa Fooken, Jana Mikota, Philipp Schmerheim, denkste: puppe (de:do), H. 3 (erscheint 2020).

  • Skrandies, Timo: „Experimentalfilm: Materialzeit/Echtzeit“, in: Echtzeit im Film. Konzepte – Wirkungen – Kontexte, hg. v. Stephan Brössel, Susanne Kaul, München: Wilhelm Fink/Brill 2020, S. 371-383.

  • Skrandies, Timo: „Dokumentarische Bildakte im Anthropozän“, in: Politische Ziele und ästhetische Strategien von Umweltdokumentarfilmen, hg. v. Susanne Kaul, Stefan Lange, Braunschweig: Thünen Report 70 2020, S. 201-208.

2019

  • Chernyshova, Svetlana: „Out of Touch. Zu Ambiguitäten der Berührung im Kontext von Miniatisierung technischer Medien“, in: Kleine Medien. Kulturwissenschaftliche Lektüren, hg. v. Oliver Ruf, Uta Schaffers, Würzburg: Königshausen & Neumann 2019, S. 105-119.

  • Chernyshova, Svetlana: „Der Mann mit der Kamera. Apparate, Objektive, Subjektivitäten“, in: „Absolutely Free“? – Invention und Gelegenheit in der Kunst, hg. v. Christof Baier, Sarah Czirr, Astrid Lang, Gina Möller u. Wiebke Windorf, Bielefeld: transcript 2019, S. 735-741.

  • Schüchter, Nina: „Die Welt im Kleinen bestaunen: Das Phänomen der mechanischen Puppenandroiden in den Kunst- und Wunderkammern der Frühen Neuzeit“, in: puppen als miniaturen - mehr als klein, hg. v. Insa Fooken, Jana Mikota, Philipp Schmerheim, denkste: puppe (de:do), H. 2, 2019. S. 25-33.

  • Skrandies, Timo: Von Strategien (nicht nur) im unternehmerischen Sinne, samt eines Plädoyers für deren künstlerische Entwendung“, in: ‚Absolutely free‘? – Invention und Gelegenheit in der Kunst, hg. v. Christof Baier, Sarah Czirr, Astrid Lang, Gina Möller u. Wiebke Windorf, Bielefeld: Transcript 2019, S. 759-770.

2018

  • Chernyshova, Svetlana: „‘Like, we’re all made of matter‘. Intimität und Transformation in Spike Jonzes Her“, in: Praktiken medialer Transformationen, hg. v. Johannes C. P. Schmid, Andreas Veits, Wiebke Vorrath, Bielefeld: transcript 2018, S. 61-77.

  • Chernyshova, Svetlana: „Modus des Intimen. Zu Narrativität und Materialität im zeitgenössischen Experimentalfilm am Beispiel von Martin Arnolds Pièce Touchée“, in: Cahiers d’études germaniques (2018), S. 169-180.

2017

  • Geldmacher, Pamela: „Reflections on the Present Situation of Digital Artist Manifestos“,  in: Arte Pública na Era da  Criatividade Digital. Atas do Colóquio Internacional 2017. Public Art in the Digital Creativity Era. International Conference Proceedings  2017. Volume I, hg. v. José Guilherme Abreu u. Laura Castro, Universidade Católica Editora/CITAR: Porto 2017, S. 213 – 217.

  • Skrandies, Timo: „Iterationen anderer Welten – Birgitta Weimers Kunst“, in: Birgitta Weimer. Daseinsformen, Ausstellungskatalog Osthaus Museum Hagen 2017, S. 6-16 (dt. und engl. Fassung).

  • Skrandies, Timo: „Anders als Kunst geschieht. Die Figur des ‚Knipsers‘, ein Akteur privater Fotopraxis“, in: Blickränder. Grenzen, Schwellen und ästhetische Randphänomene in den Künsten. Liber Amicorum für Hans Körner, hg. v. Astrid Lang u. Wiebke Windorf, Berlin: Lukas Verlag 2017, S. 135-145.

  • Weisheit, Katharina: „‘Tanzt tanzt, sonst sind wir verloren‘. Pina Bausch, der tänzerische Produktionsprozess und der Dokumentarfilm“, in: Alles dreht sich...und bewegt sich. Der Tanz und das Kino, hg. v. Ursula von Keitz und Philipp Stiasny, Marburg: Schüren 2017, S. 189-202.

  • Weisheit, Katharina: „Die Praxis der Performance zwischen Strategie und Emergenz. Das Beispiel T.E.R.R.Y.“, in: Performance und Praxis. Praxeologische Erkundungen in Tanz, Theater, Sport und Alltag, hg. v. Gabriele Klein u. Hanna Göbel, Bielefeld: transcript 2017, S. 115-138.

2016

  • Geldmacher, Pamela: „Aktionistische Stille oder stillgestellte Aktion? Der Ruhende Verkehr von Wolf Vostell“, in: Materialisierungen. Band 3: Materie – Material – Materialität. Disziplinäre Annäherungen, hg. v. Andrea von Hülsen-Esch u.a., Düsseldorf: dup 2016, S. 79 - 91.

  • Geldmacher, Pamela: „Einer bewegt alle. Zur performativen Produktion von Kollektiven und Singularitäten“, in: Bewegungsmaterial. Produktion und Materialität in Tanz und Performance, hg. v. Timo Skrandies u. Katharina Weisheit, Bielefeld: transcript 2016, S. 265 - 282.

  • Skrandies, Timo: „Mal wieder Neues von Blumen? / Again News About Flowers?", in: Lasst Blumen sprechen! Blumen und künstliche Natur seit 1960, Ausstellungskatalog Stiftung Museum Schloss Moyland 2016, S. 22-31 (dt. und engl. Fassung).

  • Skrandies, Timo: "Bewegungsmaterial", in: ders., Weisheit, Katharina (Hrsg.): Bewegungsmaterial. Produktion und Materialität in Tanz und Performance, Bielefeld: transcript 2016, S. 9-62.

  • Weisheit, Katharina: „Getanzte Erinnerung. Zur Produktivität der Erinnerung bei Pina Bausch“, in: Bewegungsmaterial. Produktion und Materialität in Tanz und Performance, hg. v. Timo Skrandies u. Katharina Weisheit, Bielefeld: transcript 2016, S. 169-190.

2015

  • Skrandies, Timo: „Resilienz der Natur – Kunst der Resilienz. Lori Nix im Anthropozän“, in: Lori Nix. The Power of Nature, Ausstellungskatalog Stiftung Museum Schloss Moyland 2015, S. 102-107 (dt. und engl. Fassung) Englische Fassung aufrufbar unter www.lorinix.net/essays-1/.

  • Skrandies, Timo: „Landschaften des Anthropozän. Bilder von Daechon Lee“, in: beyond the landscape. Daechon Lee, Galerie Philine Cremer. International Contemporary Art, Düsseldorf 2015, S. 8-9 u. S. 50-51 (dt. und engl. Fassung).

  • Skrandies, Timo: „Gelehrigkeit und: Verführung? Arbeit als Kippfigur“, in: Zeitschrift Nebulosa – Figuren des Sozialen, 07/2015, S. 117-125.

2014

  • Geldmacher, Pamela: „Reflexive Manipulation? Strategien der Affektion bei SIGNA“, in: produktion AFFEKTION rezeption: Department Kunstwissenschaften, Ludwig-Maximilians-Universität: München, hg. v. Christopher Balme u.a., Berlin: epubli 2014, S.  57 – 72.

  • Skrandies, Timo: „‘So haben wir allmählich die komplizierteste Maschine ohne die geringste Unklarheit für den Verstand oder die Augen dargestellt'. Arbeit: Schuld/Wert - Messbarkeit, Darstellbarkeit“, in: Wert der Arbeit, hg. v. Jürgen Wiener, Düsseldorf: dup 2014, S. 301-348.

  • Skrandies, Timo: „Mediale Gouvernementalität“, in: Wissen und Leben – Wissen für das Leben. Herausforderungen einer affirmativen Biopolitik, hg. v. Vittoria Borsò, Bielefeld: transcript 2014, S. 281-304.

  • Weisheit, Katharina: „‘Work in progress‘. Ein Schulprojekt der Pina Bausch Foundation“, in: Tanz erben. Pina lädt ein, hg. v. Marc Wagenbach u. Pina Bausch Foundation, Bielefeld: transcript 2014, S. 127-142, deutsche und englische Ausgabe.

2013

  • Geldmacher, Pamela: „Gelebter Ou-Topos. Leiblichkeit, Macht und Utopie in der Performance“, in: Choreographie - Medien - Gender, hg. v. Marie-Luise Angerer, Yvonne Hardt, Anna-Carolin Weber, Zürich: Diaphanes 2013, S. 203 – 214.

  • Skrandies, Timo: „Zur Aktualität Goyas: Medialität, Materialität und postkoloniale Ästhetk“, in: Goya im Dialog der Medien, Kulturen und Disziplinen, hg. v. Ursula Hennigfeld, Freiburg: Rombach 2013.

  • Skrandies, Timo: „Benjamin, Walter“, in: Die deutsche Philosophie im 20. Jahrhundert. Ein Handbuch, hg. v. Thomas Bedorf u. Andreas Gelhardt, Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft 2013, S. 42-48.

2012

  • Skrandies, Timo: „Die 'Welt als Bild'. Globalisierung, Medien und neue Metropolen“, in: Nicht nur Paris. Metropolitane und urbane Räume in der französischsprachigen Literatur der Gegenwart, hg. v. Ursula Hennigfeld, Bielefeld: transcript 2012, S. 35-60.

  • Skrandies, Timo: „der/die Arbeitslose”, in: What can a Body do? Praktiken und Figurationen des Körpers in den Kulturwissenschaften, hg. v. Netzwerk Körper, Frankfurt/M.: Campus 2012, S. 19-25.

2011

  • Skrandies, Timo: „Topographien: Kunst-Raum-Text“, zus. m. Vittoria Borsò, Andrea von Hülsen-Esch u. Jürgen Wiener, in: 2-3 Straßen. Making of. Eine Ausstellung in Städten des Ruhrgebiets, von Jochen Gerz, hg. v. Hermann Pfütze, DuMont: Köln 2011, S. 50-53.

  • Skrandies, Timo: „Arbeit, Medien, Gelassenheit“, in: Arbeit und Freizeit. Ein Reader (Dokumentation zu einem Kunst-, Film- und Opernprojekt von Daniel Kötter), Berlin 2011, S. 6-11.

  • Skrandies, Timo: „Labor und zeitgenössischer Tanz. Ein Selbstversuch zwischen ästhetischer Theorie und performativer Praxis“, zus. m. Gudrun Lange, in: Produktion von Kultur, hg. v. Andrea von Hülsen-Esch, Düsseldorf: dup 2011, S. 25-39.

2010

  • Geldmacher, Pamela: „Performativität  im Korsett der Arrangiertheit: Vanessa Beecrofts Performances“, in: Frauenfiguren in Kunst und Medien. Figures de femmes dans l’art et les médias. Female figures in art and media, hg. v. Monique Jucquois-Delpierre, Frankfurt am Main, Berlin, Bern (u.a.): Peter Lang 2010, S. 239 – 250.

  • Geldmacher, Pamela: „Eine performative Suche nach (Auf-)brüchen in der Geschlechterordnung“, in: Identität – Bewegung – Inszenierung. Düsseldorfer Schriften zu Kultur und Medien (Bd. 1), hg. v. Bernhard Dieckmann, Hans Malmede u. Katrin Ullmann, Frankfurt am Main, Berlin, Bern (u.a.): Peter Lang 2010, S. 247 - 270.

  • Skrandies, Timo: „Ästhetische Räume, künstlerische Strategien und die Politik der Kunst. Das Beispiel Gregor Schneider“, in: Identität Bewegung Inszenierung. Düsseldorfer Schriften zu Kultur und Medien, hg. v. Bernhard Dieckmann, Hans Malmede u. Katrin Ullmann, Frankfurt/M.: Lang 2010, S. 205-224.

  • Skrandies, Timo: „In den Rahmen, aus dem Rahmen. Medienhistorische Bewegungen zwischen Interface und Immersion“, in: Rahmen. Zwischen Innen und Aussen, hg. v. Hans Körner u. Karl Möseneder, Berlin: Reimer 2010, S. 243-257.

  • Skrandies, Timo: „Die 'Zäsur in der Denkbewegung'. Das Politische und die Medialität der Geschichtsdarstellung bei Walter Benjamin“, in: Die Politik und das Politische, hg. v. Thomas Bedorf u. Kurt Röttgers, Berlin: Suhrkamp 2010, S. 252-273.

2009

  • Skrandies, Timo: „Das Intervall der Geste oder Wann beginnt Tanz?“, in: Geste. Bewegungen zwischen Film und Tanz, hg. v. Reinhold Görling, Timo Skrandies u. Stephan Trinkaus, Bielefeld: transcript 2009, S. 117-145.

  • Skrandies, Timo: „Baudrillard, Jean“, in: Die französische Philosophie im 20. Jahrhundert. Ein Handbuch, hg. v. Kurt Röttgers u. Thomas Bedorf, Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft 2009, S. 44-50.

  • Skrandies, Timo: „Virilio, Paul“, in: Die französische Philosophie im 20. Jahrhundert. Ein Handbuch, hg. v. Kurt Röttgers u. Thomas Bedorf, Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft 2009, S. 317-320.

2008

  • Skrandies, Timo: „Medienästhetische Implikationen von Arbeit“, in: Blick.Spiel.Feld, hg. v. Malda Denana u. a., Würzburg: Königshausen & Neumann 2008, S. 55-68.

2007

  • Skrandies, Timo: „Das Paradigma der Arbeit in Kulturtheorie und medialer Öffentlichkeit“, in: Mediale Markierungen. Studien zur Anatomie medienkultureller Praktiken, hg. v. Simone Dietz u. Timo Skrandies, Bielefeld: transcript 2007, S. 215-252.

2006

  • Skrandies, Timo: „Topographische Materialität - die Passagen als Medium historischer Erfahrung“, in: Walter Benjamins Medientheorie, hg. v. Christian Schulte, Konstanz: Universitätsverlag 2006, S. 71-85.

  • Skrandies, Timo: „Rezeptionsgeschichte“, in: Handbuch Walter Benjamin, hg. v. Burkhardt Lindner, Stuttgart: Metzler 2006, S. 17-56 (zus. m. Thomas Küpper).

  • Skrandies, Timo: „Unterwegs in den Passagen-Konvoluten“, in: Handbuch Walter Benjamin, hg. v. Burkhardt Lindner, Stuttgart: Metzler 2006, S. 274-284.

2005

  • Skrandies, Timo: „‘Follow the white rabbit'... Der Bachelor-Integrationsstudiengang 'Medien- und Kulturwissenschaft'", in: Die 'KuWiMedels. Ein empirisches Projekt zum Studiengang Medien- und Kulturwissenschaft an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, hg. v. Andrea Langerock, Düsseldorf 2005, S. 45-54.

  • Skrandies, Timo: „Jenseits von Gerechtigkeit. Die Durchquerung der Kampfzone Houellebecqs“, in: Fiktionen der Gerechtigkeit. Literatur - Film - Philosophie - Recht, hg. v. Susanne Kaul u. Rüdiger Bittner, Baden-Baden: Nomos 2005, S. 135-162.

2004

  • Skrandies, Timo: „Vor der 'Zeitmauer' - und darüber hinaus? Zur Konstellation von Technik und Nihilismus bei Ernst Jünger und Martin Heidegger“, in: Stillstellen, Frankfurt/M: Argus Verlag 2004, S. 229-241.

  • Skrandies, Timo: „Moderne Grenzüberschreitungen. Benjamins Passagenräume“, in: Kulturelle Topografien, hg. v. Vittoria Borsò u. Reinhold Görling, Stuttgart: Metzler 2004, S. 315-334.

2003

  • Skrandies, Timo: „Medium/Kultur“, in: Medien und Ästhetik. Festschrift für Burkhardt Lindner, hg. v. Harald Hillgärtner u. Thomas Küpper, Bielefeld: transcript 2003, S. 292-305.

  • Skrandies, Timo: „Ein Hauch von Aura. Krisenbilder in Zeiten von Bilderkrisen“, in: Bilderzählungen - Zeitlichkeit im Bild, hg. v. Andrea von Hülsen-Esch, Hans Körner u. Guido Reuter, Köln, Weimar, Wien: Böhlau 2003, S. 219-239.

  • Skrandies, Timo: „Einleitung - Keine Würdigung“, in: Marginalien zu Adorno, hg. v. Thomas Bedorf, Arnd Hoffmann, Jens Maaßen und Timo Skrandies, Münster: Westfälisches Dampfboot 2003, S. 7-23.

  • Skrandies, Timo: „Alter Wein in neuen Schläuchen? Der Bachelor-Integrationsstudiengang 'Kulturwissenschaft und Medien' an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf“, in: Vermittlungswissenschaften. Wissenschaftsverständnis und Curriculumentwicklung, hg. v. Ulrich Welbers, Düsseldorf: Grupello 2003, S. 208-218.

2002

  • Skrandies, Timo: „Sehen ohne zu sehen oder Die Rache des Thomas W Kuhn“, in: Lichtbilder (Ausstellungskatalog), Düsseldorf 2002, S. 25-29.

1999

  • Skrandies, Timo: „Europäisches Gedächtnis“, in: bulletin, 3/99, Europäisches Medieninstitut Düsseldorf, 1999.

1997

  • Skrandies, Timo: „Vom Igel in 'vorläufiger gegenwart' (Zur Poetologie Derridas)“, in: Undarstellbares im Dialog. Facetten einer deutsch-französischen Debatte, Amsterdam, Atlanta: Rodopi 1997, S. 223-234.

1996

  • Skrandies, Timo: „‘Verlust der Mitte'?“, in: 'Flächenland'. Die abstrakte Malerei im frühen Nachkriegsdeutschland und in der jungen Bundesrepublik, hg.v. Hans Körner, Tübingen, Basel: Francke 1996, S. 20-51.

2020

1998

  • Skrandies, Timo: Language Transfer. Dubbing and Subtitling in Television and Cinema in Eastern Europe. Europäisches Medieninstitut Düsseldorf, Düsseldorf 1998.

2019

  • Geldmacher, Pamela: Interview am 10.12.2019 mit detektor.fm-Podcast-Radio zum Thema Aktions- und Performancekunst

2018

  • Geldmacher, Pamela: Interview am 04.09.2018 mit Fabian May für das WDR 5 Scala-Feature "Digitale Kunst in der virtuellen Realität" (12:09 Min.)

2008

  • Skrandies, Timo: „Im Labor - Arbeitsformen und Medien ästhetischer Praxis“, Tag der Forschung, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, 02. November 2008.

  • Skrandies, Timo: „Jenseits von Erzählung? Die Filme von Matthias Müller“, Werkstattgespräch mit Matthias Müller, Tagung „Filmnarration. Audiovisuelles und unzuverlässiges Erzählen“, ZiF Bielefeld, 17. April 2008.

2003

  • Skrandies, Timo: „Das Denken des Einzelnen - Ein Gespräch mit Burkhardt Lindner über die Frankfurter Schule, Benjamin, Medien und Kulturkritik“, in: Marginalien zu Adorno, hg. v. Thomas Bedorf, Arnd Hoffmann, Jens Maaßen und Timo Skrandies, Münster: Westfälisches Dampfboot 2003, S. 65-106.

  • Skrandies, Timo: „Der Verrat des Psychotikers - Ein Gespräch mit Rudolf Heinz über Psychoanalyse, unendliche Aufklärung und Wahn“, in: Marginalien zu Adorno, hg. v. Thomas Bedorf, Arnd Hoffmann, Jens Maaßen und Timo Skrandies, Münster: Westfälisches Dampfboot 2003, S. 143-175.

2001

  • Skrandies, Timo: „Affe oder Autor. Über Genom, BSE und Copyright auf Körper und Ideen“, www.netzeitung.de, 16. Januar 2001.

2019

  • Geldmacher, Pamela: „Dozierende Performer*innen. She She Pop spüren in „Sich fremd werden“ der eigenen Ersetzbarkeit nach“, Rezension des Buchs: She She Pop: Sich fremd werden. Beiträge zu einer Poetik der Performance. [Johannes Birgfeld (Hrsg.). Alexander Verlag: Berlin 2018], in: literaturkritik.de, (veröffentlicht am 14.03.2019)

2009

  • Skrandies, Timo: „‘Hôg um hôg - trekt alle Mann'. Arbeit, Bild, Leben", in: Weimarer Beiträge. Zeitschrift für Literaturwissenschaft, Ästhetik und Kulturwissenschaften, 4/2010, Berlin: Passagen Verlag (Rezension zu: "Arbeit und Rhythmus. Lebensformen im Wandel", hg. v. Inge Baxmann, Sebastian Göschel, Melanie Gruß, Vera Lauf, München: Fink 2009), S. 629-633.

  • Institut der Kunstgeschichte
  • Postanschrift
  • Universitätsstraße 1
    40225 Düsseldorf

  • Gebäude: 23.32

Sekretariat

Photo of
  • Daniela Held
  • +49 211 81-10790
Verantwortlichkeit: