17.04.18 14:52

13. – 29. April 2018

Ceremony Space - Ein Projekt von denken 3000 in Zusammenarbeit mit dem Tanzhaus NRW Düsseldorf

Intendantengespräch mit Prof. Dr. Timo Skrandies und Bettina Masuch

Die temporäre Installation Ceremony Space setzt sich performativ mit der persönlichen und kollektiven Bedeutung von gegenwärtigen Ritualen, Zeremonien und Gemeinschaften auseinander. Dafür wechselt und erprobt der Container immer wieder seine inhaltliche Form und nutzt dabei das Potenzial des Bühnenprogramms um es zu erweitern und auf verschiedene Felder ästhetischen und kulturellen Austauschs zu übertragen. Als Installation mit Bar Abenden, als Ort der Gespräche und des Diskurses, als Performance- und Interventionsraum bildender Künstler, oder als Tempel der Meditation und Gedankenlehre wird der Container zum Labor, zum partizipativen Ort oder zum Parasit, der uns auf die Schliche kommen will darüber was uns zusammenführt und beweglich macht.

Zu diesem Anlass treffen sich Bettina Masuch Intendantin des Tanzhaus NRW und Timo Skrandies Professor für Bildwissenschaft und Medienästhetik zu einem Gespräch am 20.04.2018 um 19.00 Uhr im Container vor dem Tanzhaus NRW.

Mehr Infos, Updates und Anmeldungen unter: undefinedwww.ceremonynow.de/programm

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenDie Webredaktion des Instituts für Kunstgeschichte