13.03.19 13:55

Drei Lehrende der HHU vom Stifterverband ausgezeichnet

Innovative digitale Hochschullehre

Dr. Julia Trinkert arbeitet am Institut für Kunstgeschichte der HHU. Ihr Projekt „Grundlagen der Kunstgeschichte: Blended Learning in der Methoden- und Formenlehre“ wurde mit einem Fellowship ausgezeichnet.

Dr. Trinkert studierte Kunstgeschichte, Nordische Philologie und Öffentliches Recht an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) und der Universitetet i Oslo/Norwegen. Sie promovierte,  gefördert von der Studienstiftung des deutschen Volkes, 2012 in Kiel und erhielt für ihre Arbeit den Dissertationspreis der Philosophischen Fakultät. Im Anschluss war sie Mitarbeiterin im DFG-Projekt „Corpus der mittelalterlichen Holzskulptur und Tafelmalerei in Schleswig-Holstein“. 2015 wechselte Trinkert als wissenschaftliche Mitarbeiterin auf eine Assistentenstelle am Institut für Kunstgeschichte der HHU. 2018 erhielt sie den Maria-Weber-Grant der Hans-Böckler-Stiftung. Zudem leitet und koordiniert Julia Trinkert den BMBF-Forschungsverbund „Bürgerlicher Aufstieg im Spiegel der Objektkultur des 18. Jahrhunderts“ (Laufzeit 2018-2022).

Seit 2015 engagiert sich Julia Trinkert in der digitalen Hochschullehre und hat unter anderem E-Portfolios am Institut für Kunstgeschichte mit der Plattform mahara etabliert, unterstützt aus dem eLearningförderfonds der HHU (ELFF). Darüber hinaus führte sie 2018/19 ein internationales E-Learning-Format mit einem Global Classroom zum Thema „Staging: Visual Articulations of Cultural Heritage“ in Kooperation mit der Universität Uppsala/Schweden durch.

In einer Pilotphase wurde das nun geförderte Vorhaben zur Digitalisierung von Lernmaterialien in der Grundlagenausbildung der Studiengänge BA Kunstgeschichte und MA Kunstvermittlung und Kulturmanagement im Rahmen der ELFF-Förderung und zusammen mit drei Kolleginnen in der Kunstgeschichte getestet. Im Zuge der didaktischen Neukonzeption der Grundlagenkurse sollen die modularen Inhalte während der Laufzeit des Fellowships ausgebaut werden.

Julia Trinkert beteiligt sich aktiv an der Debatte zur Digitalisierung in der Hochschullehre und deren Perspektiven. Sie ist Mitglied im bundesweiten „Netzwerk für die Hochschullehre“ des Hochschulforums Digitalisierung (HFD).

(Von: Arne Clausen)

undefinedWeitere Informationen der HHU

undefinedWeitere Informationen zum Projekt

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenDie Webredaktion des Instituts für Kunstgeschichte