Veranstaltungen 1. Halbjahr 2017 (Februar 2017 bis Juli 2017)

Anmeldebeginn 30. Januar 2017

Dienstag, 14. Februar 2017
Exkursion nach Frankfurt Besuch der Ausstellung „Geschlechterkampf“ im Städel
7.30 Uhr Busbahnhof Worringer Str. Nähe Hbf. Düsseldorf

In einer umfassenden Sonderausstellung widmet sich das Städel Museum einem zeitlosen Thema: der spannungsgeladenen Beziehung zwischen Mann und Frau und deren Darstellung in der Kunst. „Geschlechterkampf. Franz von Stuck bis Frida Kahlo“  beleuchtet die künstlerische Auseinandersetzung mit Geschlechterrollen und –beziehungen von der Mitte des 19. Jahrhunderts bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges. Anhand von über 150 Werken zeigt die Ausstellung, wie Künstler der Moderne von Moreau und Munch über Liebermann und Corinth bis Max Ernst das Thema behandelten.           
Kosten: Eintritt, Führung und Busfahrt ca. 50 € (abhängig von der Teilnehmerzahl
Teilnehmerzahl: mindestens 20 Personen
Anreise: mit dem Bus (siehe oben)
Anmeldung: bitte noch im Januar bei Eric Gutzler, Tel. 02104 / 42989 oder E-Mail: egutzler(at)yahoo.de

 

Dienstag, 07. März 2017
Atelierbesuch bei Prof. Christian Megert
13.45 Uhr Kalkumer Str. 85 in Düsseldorf-Unterrath

Der Schweizer Bildhauer, Objekt- und Installationskünstler öffnet für uns sein Atelier.
Christian Megert war von 1976 bis 2002 Professor an der Kunstakademie.
In den 60er Jahren gehörte er zum Umfeld der ZERO – Gruppe.
Treffpunkt: 13.45 Uhr vor dem Atelier
Kosten: € 3,00 pro Person,  Studenten (bis 27 J.) frei
Teilnehmerzahl: max. 20 Personen
Anreise: individuell, ab Hbf. mit der Linie 707 bis Haltestelle Elsässer Str.
Das Atelier befindet sich gegenüber der Post auf einem Schulhof.
Anmeldung bei Margrit Hammerschmidt, Krefeld,  Tel. 02151 / 598639

 

Sonntag, 12. März 2017
U-Bahnhöfe der Wehrhahnlinie
10.30 Uhr

Seit Februar 2016 ist die neue Wehrhahnlinie nun schon in Betrieb. Höchste Zeit sich die von den Künstlern Heike Klussmann, Ursula Damm, Ralf Brög, Thomas Stricker, Manuel Franke und Enne Haehnle gestalteten Stationen zwischen Pempelforter Straße und Kirchplatz genauer anzuschauen!
Unser Mitglied Frau Dr. Anja Schürmann wird uns durch die einzelnen Stationen führen. Dabei werden die verschiedenen künstlerischen Arbeiten von Videokunst und Skulptur bis Sound- und interaktive Installationen vorgestellt, sowie die Herstellung und Verwendung der verschiedenen Materialien erläutert.
Dauer der Führung: 120 Min.
Treffpunkt: 10.30 Uhr Verteilerebene der U-Bahn Station „Kirchplatz“
Teilnehmerzahl: max. 20 Personen
Kosten: Führungskostenanteil € 7,50 sowie individueller Fahrschein für einfache Fahrt Gruppe „A“
Anmeldung bei  Ingo Schultheiß, Langenfeld, Tel.: 02173 / 8958836 (AB)

 

Montag, 13. März 2017
Stammtisch
17.00 Uhr

im Brauereirestaurant "Zum Schiffchen", Hafenstraße 5, Altstadt.
Zu den regelmäßig stattfindenden Stammtischtreffen sind alle Mitglieder, aber auch Gäste herzlich eingeladen.

 

Dienstag, 11. April 2017
Otto Dix – Der böse Blick
13.30 Uhr Kunstsammlung NRW K 20, Grabbeplatz 5, 40213 Düsseldorf

„Du musst alles selber sein“ sagte der deutsche Künstler Otto Dix. Wie besessen malte und übermalte er seine Bilder von Krieg, Prostitution und Hunger und wurde so zum Protagonisten der Weimarer Republik. Jetzt wird der 125. Geburtstag des Wirklichkeitsfanatikers gefeiert mit ca. 150 Werken und besonderem Blick auf die explosiven Schaffensjahre in Düsseldorf.
Dauer der Führung: 90 Minuten
Treffpunkt: 13.30 Uhr im Foyer des Museums
Kosten: Eintritt € 9,00, Führung € 4,50, Studenten (bis 27 Jahre) frei
Teilnehmerzahl: maximal 20 Personen (Hörverstärker)
Anreise: individuell, U-Bahnen 74, 75, 76, 77, 78, 79 bis Haltestelle Heinrich-Heine-Allee
Anmeldung bei Helga Smitz, Krefeld, Tel. 02151 / 563701 (AB)

 

Hinweis auf folgende Ausstellungen:

„Josef Wittlich und Erich Bödeker“    
Clemens-Sels-Museum, Neuss,  vom  19.03. bis 28.05.2017
Prof. Körner hat ein Buch über Josef Wittlich geschrieben und dem Kreis der Freunde vorgestellt.

Die Große Kunstausstellung NRW 2017 im Museum Kunstpalast vom 19.02. - 12.03. 2017
und der „Rundgang 2017“ vom 15. bis 19. Februar 2017 in der Kunstakademie Düsseldorf.

 

Montag, 08. Mai 2017
Stammtisch
17.00 Uhr „Zum Schiffchen“

 

 

Dienstag, 09. Mai 2017
CRANACH.  Meister – Marke – Moderne
13.30 Uhr Museum Kunstpalast, Ehrenhof 4 – 5, 40479 Düsseldorf

Lukas Cranach d. Ä. zählt zu den bedeutendsten Malern der deutschen Renaissance. Er war ein enger Freund von Martin Luther.
Anlässlich des Luther-Jubiläums zeigt das MKP Werke von Lukas Cranach, die aus internationalen Museen  -z.B.  New York, London, Madrid, Budapest, Stockholm-  in dieser Ausstellung zusammengeführt wurden. Freuen wir uns auf das lebensgroße Gemälde „Venus“ aus St. Petersburg und den sogenannten „Prager Altar“, dessen weit verstreute Teile in der Ausstellung vereint werden. Außerdem werden die Werke Cranachs den Werken von Albrecht Dürer, Hans Holbein d. J., Jacopo de Barbari und Lorenzo Costa d. Ä. gegenübergestellt.
Dauer der Führung: 60 Minuten
Treffpunkt: 13.30 Uhr im Foyer des Museum Kunstpalast
Kosten: Eintritt € 12,00, Führung € 4,00, Studenten (bis 27 J.) frei   
Teilnehmer: maximal 20 Personen
Anreise: individuell, mit U74, U75, U76, U77 bis Haltestelle Tonhalle
Anmeldung bei Monika Siepe, Telefon 02104 / 42420

 

Dienstag, den 23. Mai bis Dienstag, den 30. Mai
Studienreise „Portugal – Das Land der Seefahrer und Entdecker“
Eric Gutzler, Tel. 02104 / 42989 oder E-Mail: egutzler(at)yahoo.de

 

Dienstag, 13. Juni 2017
Museumstag in Krefeld, Besuch der Museen Haus Lange und Kaiser-Wilhelm-Museum

Museum Haus Lange - „Die Zugezogenen“
11.00 Uhr (bitte beachten) Wilhelmshofallee 91 - 97,  47799 Krefeld

Das Künstlerduo Elmgreen & Dragset nutzen das Haus in seiner ursprünglichen Bestimmung als Wohnhaus. Sie kombinieren ihre eigenen skulpturalen Arbeiten mit vorgefundenen Möbeln und Artefakten, um ein häusliches Setting zu inszenieren
Dauer der Führung: 60 Minuten
Treffpunkt: 10.45 Uhr vor dem Museum
Kosten: siehe unten
Teilnehmerzahl: max. 25 Personen
Anreise: individuell, z.B. mit dem PKW, A 57, Abfahrt Gartenstadt, Richtg. Zentrum, Europaring, Beschilderung Haus Lange / Haus Esters folgen;
mit der Bahn oder U 76 bis Krefeld Hbf. dann Bus 054 Richtung Bockum,
Haltestelle Haus Lange, Wilhelmshofallee.
Zur Weiterfahrt zum Kaiser-Wilhelm-Museum besteht evtl.
Mitfahrgelegenheit.
Eine Mittagspause könnte in der Cafeteria im KWM (bei gutem Wetter
in der Außen-Gastronomie) oder in einer nahe gelegenen Gaststätte gehalten werden.

Dienstag, 13. Juni 2017
Kaiser – Wilhelm - Museum „Das Abenteuer unserer Sammlung II“
14.30 Uhr (bitte beachten) Joseph-Beuys-Platz 1  (ehem. Karlsplatz 35),  47798 Krefeld

Nach der Wiedereröffnung im Sommer 2016 und dem ersten Auftritt der Sammlung in den neuen Räumen geht das Abenteuer weiter. Der zweite Teil der Sammlung wird in einem neuen Arrangement gezeigt. Die Vielfalt der Sammlung in zahlreichen, aus unterschiedlichen Jahrhunderten stammenden Werken der bildenden und auch der angewandten Kunst
wird zu sehen sein.
Dauer der Führung: 90 Minuten
Treffpunkt: 14.00 Uhr im Foyer des Museums
Kosten: Eintritt € 10,00 Gruppenpreis für beide Museen, Führungskostenanteil € 7,00, Studenten (bis 27 Jahre) frei
Teilnehmerzahl: max. 25 Personen
Anreise: individuell, von Haus Lange /Wilhelmshofallee bis Moerser Straße, links abbiegen, geradeaus bis Westwall, links abbiegen bis zum Museum.
Anmeldung bei Ingo Schultheiß, Langenfeld, Tel. 02173 / 8958836 (AB) oder ingo.g.schultheiss@arcor.de

Es besteht die Möglichkeit einer Teilnahme an nur einem der beiden Museumsbesuche.  Einzelheiten und Kosten dazu bei der Anmeldung.

 

Montag, 10. Juli 2017
Stammtisch
17.00 Uhr „Zum Schiffchen“

 

Vorankündigung für Juli 2017
Romanische Kirchen in Köln

Für den Monat Juli plant Ingrid Mensendiek (0211 / 201931) zusammen mit Herrn Professor Wiener eine Führung durch drei romanische Kirchen. Der genaue Termin steht noch nicht fest und auch die zu besichtigenden Kirchen müssen noch ausgewählt werden. Sobald die Planung abgeschlossen ist, wird zu dieser Exkursion eine gesonderte Einladung verschickt.

 

Die Teilnahme an unseren Veranstaltungen erfolgt auf eigenes Risiko! Es ist uns leider nicht möglich, eine Versicherung für Unfall- und Haftpflichtschäden etc. unter akzeptablen Bedingungen abzuschließen. Wir bitten um Ihr Verständnis. Die Anmeldungen zu den Veranstaltungen sind bindend. Bei Nichteinhaltung der Termine behalten wir uns die Einforderung entstandener Kosten vor.

Veranstaltungen 2. Halbjahr 2016 (September 2016 bis Januar 2017)

Anmeldebeginn ab 08. August 2016


Freitag, 09. Sept. 2016   
Kaiser Wilhelm Museum „Das Abenteuer unserer Sammlung I“
13.30 Uhr    Joseph-Beuys-Platz 1 (ehem. Karlsplatz 35) 47798 Krefeld

„Das Abenteuer unserer Sammlung I“so lautet der Titel der ersten Inszenierung der eigenen Bestände nach der Wiedereröffnung des Museums, in der die Kunst nach 1945 ungewöhnliche Dialoge eingeht mit den älteren Werken der Sammlung. Der Blick reicht zurück über die Klassische Moderne und das 19. Jahrhundert bis ins Mittelalter und streift dabei auch die angewandte Kunst.
Lassen wir uns überraschen.
Dauer der Führung:  90 Minuten
Treffpunkt: 13.30 Uhr im Foyer des Museums
Kosten: Eintritt € 5,60 Gruppenpreis, Führungskostenanteil € 3,90, Studenten (bis 27 Jahre) frei
Teilnehmerzahl:  25 Personen
Anreise: individuell, ab Düsseldorf mit dem Zug oder U-Bahn 076 bis KR Hbf; Fußweg 15 Minuten – Ostwall, li. Südwall, re. Westwall bis li. zum Museum; oder Bus 051, bis Haltestelle Karlsplatz; mit dem Auto A 57 bis KR Zentrum, Weiterfahrt bis ins Zentrum, Hbf., dann wie Fußweg.

Anmeldung bei Helga Smitz, Krefeld, Tel. 02151 / 563701 (AB) oder per Mail hemikrefeld(at)t-online.de

 

Und hier noch der Hinweis auf die Ausstellung:
„Blütensymbolik, Spalierobst und Broderieparterres -Aspekte klösterlicher Gartenkunst im Rheinland"

Diese Ausstellung wird von Prof. Christof Baier mit den Studenten seines aktuellen Semesters
der Heinrich-Heine-Universität zusammengestellt.
Ausstellungsort:
Altes Küsterhaus St. Mauritius, Düsseldorfer Str. 8, 40687 Meerbusch
Eröffnung:
6. August 2016 um 15 Uhr, Dauer der Ausstellung bis 21.08.2016
Öffnungszeiten: samstags 15.00 – 17.00 Uhr, sonntags 11.00 – 13.00 und 15.00 – 17.00 Uhr

 

Montag, 12. Sept. 2016              
Stammtisch
17.00 Uhr    im Brauereirestaurant "Zum Schiffchen", Hafenstraße 5, Altstadt.

Zu den regelmäßig stattfindenden Stammtischtreffen sind alle Mitglieder, aber auch Gäste herzlich eingeladen.

 

Dienstag, 11. Okt. 2016 
Exkursion nach Darmstadt
Mathildenhöhe Besuch der Museen Künstlerkolonie u. Hessisches Landesmuseum
7.00 Uhr

Die Exkursion führt uns auf die Mathildenhöhe in Darmstadt und in das Museum Künstlerkolonie. Dort wird uns Theresa Müller, die Förderpreis-gewinnerin 2015 durch die Ausstellung „Weltentwürfe“ führen und uns das große Spektrum des künstlerischen Schaffens der Künstlerkolonie Darmstadt näherbringen. Einige Bauten dieser Zeit werden wir von außen sehen können.
Im Hessischen Landesmuseum werden Studierende des Instituts erneut unter drei verschiedenen Überschriften ausgesuchte Werke u. a. von Lucas Cranach d. Ä., Peter Paul Rubens und Franz v. Stuck aus der hochkarätigen Sammlung vorstellen. Die Gruppen wechseln alternierend, so dass die Möglichkeit besteht, an allen Führungen teilzunehmen.
Rückfahrt ab Darmstadt:
16.00 Uhr
Dauer der drei Führungen:
je 45 Min.
Treffpunkt: 7.00 Uhr Busbahnhof Düsseldorf, Worringer Str., Nähe Hbf.
Teilnehmerzahl: max. 45 Personen
Kosten: Eintritt € 3,00 + € 4,00 (Gruppenpreis), Busfahrt € 28,00
Anmeldung bei Helga Smitz, Krefeld, Tel. 02151 / 563701 (AB) bis 31.08.2016 danach bei Ingo Schultheiß, Langenfeld, Tel.: 02173 / 8958836 (AB)

 

Freitag, 04. Nov. 2016   
Von Dürer bis van Gogh – Sammlung Bührle trifft Wallraf
13.30 Uhr    Wallraf-Richartz-Museum, Obenmarspforten 40, 50667 Köln

Der Schweizer Industrielle Emil Bührle hat eine Vielzahl von herausragenden Kunstwerken von Gotik bis Kubismus zusammengetragen. Besonders interessierten Bührle die französischen Impressionisten. Auf dem Kunstmarkt in den 1950er Jahren konkurrierten Bührle und das Wallraf-Richartz-Museum um die besten Bilder.
Sechzig Jahre nach Bührles Tod lässt das W-R-Museum 70 Gemälde aus beiden Sammlungen in einen einzigartigen Dialog treten. In der Ausstellung kommen neben den französischen Impressionisten auch Cuyp, Canaletto, Gaugin, Picasso, Braque u.a. zusammen.
Die Ausstellung wird ausschließlich in Köln zu sehen sein.
Dauer der Führung: 75 Min. (mit Headset)
Treffpunkt: 13.30 Uhr im Foyer des Museums
Kosten: Eintritt € 10,00, Führung € 5,00, Studenten (bis27 J.) frei
Teilnehmerzahl: 25 Personen
Anreise: individuell, 10 Min. Fußweg vom Hbf. Köln
Anmeldung bei Monika Siepe, Telefon  02104 / 42420

 

Montag, 14. Nov. 2016   
Stammtisch
17.00 Uhr    „Zum Schiffchen“

 

Dienstag, 15. Nov. 2016   
Preisverleihung Förderpreis
16.00 Uhr    Hierzu folgt eine gesonderte Einladung   

 

Dienstag, 6. Dez. 2016   
Atelierbesuch in Mönchengladbach
14.00 Uhr

Wir besuchen das Atelier der Künstlerin Ulle Krass in Mönchengladbach, deren Werke viel mit Naturmaterialien und dadurch bedingter Vergänglichkeit zu tun haben. Ihr Repertoire umfasst aber auch Skulptur und Malerei.
Dauer des Besuchs: ungefähr 60 Minuten
Treffpunkt: 13.00 Uhr bei Frau Laturnus, Christophstraße 95
Wir bilden Fahrgemeinschaften nach Absprache.
Teilnehmerzahl: 12 Personen
Anreise: Es besteht aber auch die Möglichkeit, individuell anzureisen bis zum Hauptbahnhof Mönchengladbach.
Anmeldung bei Christine Laturnus, 0211 / 345467 (AB)

 

Montag, 09. Jan. 2017   
Stammtisch
17.00 Uhr    „Zum Schiffchen“

 

Freitag, 13.Jan. 2017   
Henry Moore - Impulse für Europa
13.30 Uhr    LWL Museum, Domplatz 10, 48143 Münster

Das LWL präsentiert in Verbindung mit der Tate Gallery, London: Henry Moore und seinen Einfluss auf Europa.
Die Ausstellung zeigt neben Werken von Moore Arbeiten von Arp, Lehmbruck, Giacometti auch Bilder von Picasso und Joseph Scharl.
Darüber hinaus lernen wir das umgebaute Museum kennen.
Dauer der Führung: 90 Minuten
Treffpunkt: 13.30 Uhr im Foyer
Kosten: Eintritt € 9,00, Führung € 5,00, Studierende (bis 27J) frei
Teilnehmer: maximal 25 Personen
Anreise: individuell mit der Bahn (NRW Ticket für 5 Pers. ab 9.00 Uhr)
Wegen Fahrplanänderung kann z. Zt. keine genaue Abfahrtzeit bekannt gegeben werden. Ab Münster Hbf. sind es 15 Gehminuten bis Domplatz
oder mit Buslinie 1, 10, 13 oder 14 von Hbf, Haltestelle Domplatz.
Anmeldung bei Margrit Hammerschmidt, Tel. 02151 / 598639 (AB)

 

Die Jahresreise 2017 nach Lissabon und Mittelportugal einschließlich Coimbra wird voraussichtlich vom 23. bis 30. Mai 2017 stattfinden.
Anfragen an und Anmeldungen bei Eric Gutzler Tel. 02104 / 42989 oder per Mail egutzler(at)yahoo.de

 

 

Die Teilnahme an unseren Veranstaltungen erfolgt auf eigenes Risiko! Es ist uns leider nicht möglich, eine Versicherung für Unfall- und Haftpflichtschäden etc. unter akzeptablen Bedingungen abzuschließen. Wir bitten um Ihr Verständnis. Die Anmeldungen zu den Veranstaltungen sind bindend. Bei Nichteinhaltung der Termine behalten wir uns die Einforderung entstandener Kosten vor.

 

 

 

 

 

 

Veranstaltungen 1. Halbjahr 2016 (Februar 2016 bis Juli 2016)

Anmeldebeginn ab 28. Januar 2016

 

Dienstag, 16. Februar 2016
WELTKUNST. Von Buddha bis Picasso – Die Sammlung Eduard v.d.Heydt
13.30 Uhr, Turmhofstr. 8, 42103 Wuppertal

Der deutsch-schweizerische Bankier Eduard von der Heydt (1882-1964) trug eine Sammlung von Weltrang zusammen. Neben herausragenden Meisterwerken der europäischen Kunst präsentierte er Werke von van Gogh, Munch, Picasso und Gauguin zusammen mit Buddhaköpfen aus China und Kambodscha, mittelalterliche und expressionistische Skulpturen neben Kultfiguren aus Papua-Neuguinea und dem Kongo usw.
Die Ausstellung führt die bedeutendsten Werke seiner Sammlung aus dem Museum Rietberg in Zürich mit den Werken aus dem v.d.Heydt-Museum wieder zusammen, die aber auch die Schattenseiten der Biographie des Eduard von der Heydt beleuchtet.
Dauer der Führung: 90 Minuten
Treffpunkt: 13.30 Uhr im Foyer des Museums
Kosten: Eintritt € 10,00, Führung € 5,50, Studenten (bis 27 Jahre) frei
Teilnehmerzahl: max. 20 Personen
Anreise: individuell, mit der Bahn bis W’tal Hbf., durch die Fußgängerzone Alte Freiheit bis Straße Turmhof (links)
Anmeldung: Monika Siepe, 02104/42420, monika.siepe(at)googlemail.com

 

Dienstag, 08. März 2016
Europäische Quilt-Triennale
13.30 Uhr, Kreismuseum Zons, Schlossstr. 1, 41541 Dormagen

Bereits zum sechsten Male richtet die Textilsammlung Max Berk des Kurpfälzischen Museums in Heidelberg den Wettbewerb für die Europäische Quilt-Triennale aus.
Von einer internationalen Jury wurden 45 Quilts aus 10 Nationen ausgesucht. Die Juroren erstellten daraus einen Überblick über die internationale Quiltkunst, deren traditionelle Techniken weitgehend in den Hintergrund geraten sind und ein innovatives Feld neuer Gestaltungs-möglichkeiten zulassen.
Christine Laturnus führt durch die Ausstellung.
Dauer der Führung: ca. 1,5 Std.
Treffpunkt: 13.30 Uhr an der Kasse des Kreismuseums Zons
Kosten: Gruppeneintritt € 3,00 pro Person,  Studenten (bis 27 J.) frei
Teilnehmerzahl: max. 25 Personen
Anmeldung: Christine Laturnus, Tel. 0171 7131532, claturnus(at)gmx.de

 

Montag, 14. März 2016
Stammtisch
17.00 Uhr im Brauereirestaurant "Zum Schiffchen", Hafenstraße 5, Altstadt.

Zu den regelmäßig stattfindenden Stammtischtreffen sind alle Mitglieder, aber auch Gäste herzlich eingeladen.

 

Dienstag, 05. April 2016
Hieronymus Bosch in ‘s-Hertogenbosch
8.00 Uhr Abfahrt am Busbahnhof Worringer Platz in Düsseldorf

Zur Erinnerung an den 500. Todestag von Hieronymus Bosch präsentiert das Noordbrabants Museum in ‘s-Hertogenbosch eine umfassende Werkschau mit weltweiten Leihgaben. In dieser Jahrhundertausstellung werden  von dem vergleichsweise kleinen Gesamtwerk ca. 20 Gemälde mit dem Heuwagen-Triptychon als Höhepunkt und eine entsprechende Anzahl von Zeichnungen gezeigt.
Nach dem Museumsbesuch bietet sich noch Gelegenheit, die gotische Johannes-Kathedrale zu besichtigen.
Abfahrt: 8.00 Uhr Busbahnhof Worringer Platz in Düsseldorf
Rückkehr: gegen 18.00 Uhr
Kosten: Eintritt und Audioguide (Gruppenführungen werden nicht angeboten) pro Person € 25.00 und Buskosten pro Person € 25.00
Teilnehmerzahl: max. 50 Personen
Anmeldung:  Eric Gutzler Tel. 02104/42989, E-Mail egutzler@yahoo.de

Wichtige Hinweise zu dieser Fahrt am Ende der Seite!!!

 

Mittwoch, 04. Mai 2016
Markus Lüpertz – Maler und Bildhauer
14.00 Uhr im Museum Küppersmühle, Philosophenweg 55, 47051 Duisburg

Das MKM zeigt anlässlich des 75. Geburtstags des Malers eine Werkschau „Kunst, die im Wege steht“. Einige große Bildzyklen werden aktuellen Werken gegenübergestellt. In seinen Zyklen verknüpft er immer wieder seine expressiven Verformungen und abstrahierten Körper mit mytho-logischen Themen und gibt damit eine neue Sicht auf klassische Darstellungen.
Dauer der Führung: 60 Minuten
Treffpunkt: 14.00 Uhr im Foyer des Museums
Kosten:  Eintritt € 4,50, Führung € 4,50,  Studenten (bis 27 J.) frei
Teilnehmerzahl: max. 20 Personen
Anreise: individuell,  vom Hbf. Düsseldorf ab 13.03 Uhr oder 13.06 Uhr, Weiterfahrt um 13.42 Uhr vom Busbahnhof Bahnsteig 6 mit Linie 934 bis Haltestelle Hansegracht -  anschließend 7 Minuten Fußweg
Anmeldung: Margrit Hammerschmidt, Krefeld,  Tel. 02151/598639

 

Montag, 09. Mai 2016
Stammtisch
17.00 Uhr  „Zum Schiffchen“

 

Sonntag, 22. Mai - Sonntag, 29. Mai 2016
Studienreise „Breslau und Krakau“
Helga Smitz  Tel. 02151 / 563701 oder  E-Mail hemikrefeld@t-online.de

 

Dienstag, 07. Juni 2016
Henkel – Die Kunstsammlung
13.30 Uhr Kunstsammlung NRW K 20, Grabbeplatz 5, 40213 Düsseldorf

Erstmals wird eine repräsentative Auswahl der in vielen Jahren aufgebauten Kunstsammlung von Gabriele Henkel (*1931) mit Arbeiten aus verschiedenen Kulturkreisen und Kunstgattungen öffentlich gezeigt. Sie reicht von der Klassischen Moderne über die Abstraktion des 20. Jahrhunderts bis zur Kunst fremder Kontinente.
Dauer der Führung: 60 Minuten
Treffpunkt: 13.30 Uhr im Foyer des Museums
Kosten: Eintritt € 9,00, Führung € 4,00,    Studierende (bis 27 Jahre) frei
Teilnehmerzahl: max. 20 Personen (Hörverstärker)
Anreise: individuell, U-Bahnen 74, 75, 76, 77, 78, 79 bis Haltestelle Heinrich-Heine-Allee  
Anmeldung: Helga Smitz, Tel. 02151/563701 oder hemikrefeld(at)t-online.de

 

Dienstag, 05. Juli 2016
Jean Tinguely. Super Méta Maxi
13.30 Uhr Museum Kunstpalast, Ehrenhof 4 - 5, 40479 Düsseldorf

Das MKP präsentiert in Kooperation mit dem Stedelijk Museum Amsterdam in einer umfangreichen Retrospektive das Werk des Schweizer Künstlers Jean Tinguely (1925 - 1991). Mit seinen kinetischen Objekten, den spielerisch-absurden Maschinen-Plastiken sowie mit seinen theatralischen „Groß-Projekten“ und Aktionen gelang es Tinguely immer wieder aufs Neue, die musealen Grenzen in der Kunst zu überwinden.
Dauer der Führung: 60 Min. (oder 90 Min.)
Treffpunkt: 13.30 Uhr im Museums-Foyer    
Kosten: Leider kann das MKP noch keine Angaben machen, da die Ausstellung „Zurbaran“ alle Mitarbeiter in Atem hält. Ich hoffe, dass ich in der ersten Februarwoche Genaueres erfahre.
Teilnehmerzahl: max. 20 Personen
Anreise: individuell, mit U74, U75, U76 und U77 bis Haltestelle Tonhalle
Anmeldung: Margret Nitsch, Tel. 0211/5590273 margret.nitsch(at)online.de

 

Montag, 11. Juli 2016
Stammtisch
17.00 Uhr „Zum Schiffchen“

 

 

 

Hinweise:

  • Der Akademie-Rundgang von Mittwoch, 27. Jan. 2016 bis Sonntag, 31. Jan. 2016 ist die alljährliche Ausstellung der Studierenden der Kunstakademie in Düsseldorf zum Abschluss eines jeden Wintersemesters.
  • Die Große Kunstausstellung NRW wird am Sonntag, dem 21. Februar 2016 im Museum Kunstpalast eröffnet und läuft bis Sonntag, den 13. März 2016.
  • Das Städel-Museum in Frankfurt zeigt vom 24.02. bis zum 05.06.2016 eine Ausstellung über den Manierismus mit dem Schwerpunkt Florenz und mit 120 Leihgaben. Dies ist die überhaupt erste Ausstellung eines Museums in Deutschland über die Epoche des Manierismus.
    Interessenten wenden sich bitte an Eric Gutzler, der bei genügend Interessierten einen Besuch für die letzte Aprilwoche (bevorzugt am 26.04.) organisieren würde.

 

 

 

Liebe Freunde!

Vorlesungen, Museumsbesuche, Studienreisen, Führungen, wir sind so viele Jahre im Studium, dass wir inzwischen sicherlich auch in der Lage sind,  das Gesehene zu analysieren oder in einem Gespräch unsere neuen Erfahrungen auszutauschen. Wie finden Sie die Idee, nach einer Ausstellung in einer Diskussion die Ergebnisse unserer Seherfahrung zu vergleichen,  Schwerpunkte herauszufinden, Zusammenfassungen zu schreiben (wie es ja in letzter Zeit schon gemacht wird).  Hat eine Ausstellung das gestellte Thema erfasst oder ist es verfehlt?
Zum Beispiel bei einem Kaffee nach der Ausstellung oder auf der Rückreise im Bus, wo uns sogar ein Mikrofon  zur Verfügung steht.
Lassen Sie uns einfach damit anfangen. Offene Diskussion mit oder ohne Gesprächsleiter. Goethe hat auf die Frage: “Was ist erquicklicher als das Licht? geantwortet: „Das Gespräch“!
Ich nehme Vorschläge, Ideen, Kritik, alles an und werde versuchen, etwas zu realisieren-

Ihre Ingrid Mensendiek (0211-201931)

 

 

Hinweise von Eric Gutzler zum Besuch der  Hieronymus Bosch Ausstellung

Wegen des erwarteten Besucherandrangs verkauft das Museum die Eintrittskarten nur mit einem bestimmten Zeitfenster. Werden die Karten an der Tageskasse gekauft, besteht die Gefahr, keine Karten mehr für ein gewünschtes Zeitfenster am Besuchstag zu erhalten. Aus diesem Grund müssen wir den Eintrittskartenkauf mit dem Zeitfenster 05. April, 11.00 Uhr vorab online vornehmen.
Da die Kartennachfrage zurzeit nicht abzuschätzen ist, könnte es sein, dass wir nur ein späteres Zeitfenster erhalten. In dem Fall würden sich die Fahrtzeiten entsprechend ändern. Im ungünstigsten Fall könnte auch eine Verschiebung auf den nächsten Tag notwendig werden.
Anmeldeschluss ist der 14. Februar 2016
Vorauszahlung bitte auf das Konto Gutzler DE49 3015 0200 1007 8580 51 mit Namen und dem Stichwort „H. Bosch“.
Nachzügler: Sind noch Busplätze frei, können auch Nachzügler mitfahren, allerdings müssen sie sich ihre Eintrittskarte individuell besorgen.
Wer sich näher über die Ausstellung und die zusammengeführten Werke informieren will, findet Einzelheiten im Internet auf
www.hetnoordbrabantsmuseum.nl/english
http://www.hetnoordbrabantsmuseum.nl/media/218313/images_Bosch_overview.pdf

 

 

 

Die Teilnahme an unseren Veranstaltungen erfolgt auf eigenes Risiko! Es ist uns leider nicht möglich, eine Versicherung für Unfall- und Haftpflichtschäden etc. unter akzeptablen Bedingungen abzuschließen. Wir bitten um Ihr Verständnis. Die Anmeldungen zu den Veranstaltungen sind bindend. Bei Nichteinhaltung der Termine behalten wir uns die Einforderung entstandener Kosten vor.

 

 

Kreis der Freunde

Vorsitzende

Dr. Sandra Abend

stellvertretende Vorsitzende

Christine Laturnus

Schatzmeisterin

Monika Siepe

Schriftführer

Eric Gutzler

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenDie Webredaktion des Instituts für Kunstgeschichte