Univ.-Prof. Dr. Timo Skrandies

Photo of Timo  Skrandies

Professor, Schwerpunkt Kunst im medialen Kontext

Univ.-Prof. Dr. Timo Skrandies

Universitätsstr. 1
Gebäude: 23.31
Etage/Raum: 04.62
40225 Düsseldorf
Tel.: +49 211 81-10671
Fax: -

Sprechstunde

Mi 13:00 - 15:00 Uhr

Veranstaltungen im WiSe 2017/18:

 

Veranstaltungen im SoSe 2017:

 

 

 

 

Akademischer Werdegang

2014-2016
Geschäftsführende Leitung des Instituts für Kunstgeschichte

seit Juni 2013

Professur für Bildwissenschaft und Medienästhetik am Institut für Kunstgeschichte, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

2012-2013
"Professor II", NTNU Trondheim (Norwegen): Globalization Programme

2009-2011
Research Fellow NTNU Trondheim (Norwegen): "Globalization Programme", mit einem Projekt zu "Globalized Work and Strategies of its Representation in Media"

2009
Habilitation

SoSe 2008
Vertretungsprofessur "Geschichte und Theorie der Visuellen Kommunikation", Bauhaus-Universität Weimar, Fakultät Gestaltung

SoSe 2004
Lehrstuhlvertretung "Geschichte und Ästhetik der Medien", Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main, Institut für Theater-, Film- und Medienwissenschaft

2002-2009
Juniorprofessur für Medien- und Kulturwissenschaft, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Institut für Medien- und Kulturwissenschaft

Januar 2002
Promotion zum Dr. phil

10/1998- 09/2001
Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main, Kollegiat des DFG-Graduiertenkollegs "Zeiterfahrung und ästhetische Wahrnehmung"

04/1998- 09/2000
Graduiertenförderung durch die Friedrich-Ebert-Stiftung

10/1991- 03/1997
Studium der Philosophie, Kunstgeschichte und Germanistik in Düsseldorf und Paris

Projektforschung (laufend)

Lehr- und Forschungsschwerpunkte

  • Kunst im Anthropozän, Naturästhetik
  • Kunst im medialen Kontext
  • Ästhetische Theorie
  • Materialität und Produktion
  • Geschichte, Theorie und Ästhetik der Arbeit
  • Bild und Wissen
  • Globalisierung und Weltbild
  • artistic research
  • Tanztheorie, und -praxis
  • Walter Benjamin
  • Praxiskooperationen mit Kultur- und Medieninstitutionen (z.B. "Junge Nacht")

Publikationsverzeichnis

Monographien
  • Die Natur der Dinge, Studienbrief für die FernUniversität Hagen, 2014.
  • Echtzeit - Text - Archiv - Simulation. Die Matrix der Medien und ihre philosophische Herkunft, Bielefeld: transcript 2003.
Herausgeberschaft
  • Bewegungsmaterial. Produktion und Materialität in Tanz und Performance, zus. m. K. Kelter, Bielefeld: transcript 2016.
  • Texte zur Theorie der Arbeit, zus. m. Jens Grimstein u. Urs Urban, Stuttgart: Reclam Verlag 2015.
  • Geste. Bewegungen zwischen Film und Tanz, zus. m. Reinhold Görling u. Stephan Trinkaus, Bielefeld: transcript 2009.
  • Erzählen im Film. Unzuverlässigkeit - Audiovisualität - Musik, zus. m. Susanne Kaul u. Jean-Pierre Palmier, Bielefeld: transcript 2009.
  • Mediale Markierungen. Studien zur Anatomie medienkultureller Praktiken, zus. m. Simone Dietz, Bielefeld: transcript 2007.
  • HipHop und Rap in romanischen Sprachwelten. Stationen einer globalen Musikkultur, zus. m. Susanne Stemmler, Frankfurt/M, New York: Peter Lang 2007.
  • Marginalien zu Adorno, zus. m. Thomas Bedorf, Arnd Hoffmann, Jens Maassen, Münster: Westfälisches Dampfboot 2003.
  • Undarstellbares im Dialog. Facetten einer deutsch-französischen Debatte, zus. m. Thomas Bedorf, Georg W. Bertram, Nicolas Gaillard, Amsterdam, Atlanta: Rodopi 1997.
Benjaminhandbuch

Redaktionelle Verantwortung und Mitarbeit am Gesamtprojekt 2002-2006. Eigene Beiträge hier:

  • "Rezeptionsgeschichte", in: Handbuch Walter Benjamin, hg. v. Burkhardt Lindner, Stuttgart: Metzler 2006, 17-56 (zus. m. Thomas Küpper).
  • "Unterwegs in den Passagen-Konvoluten", in: Handbuch Walter Benjamin, hg. v. Burkhardt Lindner, Stuttgart: Metzler 2006, 274-284.
Aufsätze
  • "Mal wieder Neues von Blumen? / Again News About Flowers?", in: Lasst Blumen sprechen! Blumen und künstliche Natur seit 1960, Ausstellungskatalog Stiftung Museum Schloss Moyland 2016, 22-31 (dt. und engl. Fassung).
  • "Bewegungsmaterial", in: Bewegungsmaterial. Produktion und Materialität in Tanz und Performance, zus. m. K. Kelter, Bielefeld: transcript 2016, 9-62.
  • "Resilienz der Natur – Kunst der Resilienz. Lori Nix im Anthropozän", in: Lori Nix. The Power of Nature, Ausstellungskatalog Stiftung Museum Schloss Moyland 2015, 102-107 (dt. und engl. Fassung).
  • "Landschaften des Anthropozän. Bilder von Daechon Lee", in: beyond the landscape. Daechon Lee, Galerie Philine Cremer. International Contemporary Art, Düsseldorf 2015, 8-9 u. 50-51 (dt. und engl. Fassung).
  • "Gelehrigkeit und: Verführung? Arbeit als Kippfigur", in: Zeitschrift Nebulosa – Figuren des Sozialen, 07/2015, 117-125.
  • "'So haben wir allmählich die komplizierteste Maschine ohne die geringste Unklarheit für den Verstand oder die Augen dargestellt'. Arbeit: Schuld/Wert - Messbarkeit, Darstellbarkeit", in: Wert der Arbeit, hg. v. Jürgen Wiener, Düsseldorf: dup 2014, 301-348.
  • "Mediale Gouvernementalität", in: Vittoria Borsò (Hg.), Wissen und Leben – Wissen für das Leben. Herausforderungen einer affirmativen Biopolitik, Bielefeld: transcript 2014, S. 281-304.
  • "Zur Aktualität Goyas: Medialität, Materialität und postkoloniale Ästhetk", in: Goya im Dialog der Medien, Kulturen und Disziplinen, hg. v. Ursula Hennigfeld, Freiburg: Rombach 2013.
  • "Benjamin, Walter", in: Die deutsche Philosophie im 20. Jahrhundert. Ein Handbuch, hg. v. Thomas Bedorf u. Andreas Gelhardt, Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft 2013, 42-48.
  • "Die 'Welt als Bild'. Globalisierung, Medien und neue Metropolen", in: Nicht nur Paris. Metropolitane und urbane Räume in der französischsprachigen Literatur der Gegenwart, hg. v. Ursula Hennigfeld, Bielefeld: transcript 2012, 35-60.
  • "der/die Arbeitslose", in: What can a Body do? Praktiken und Figurationen des Körpers in den Kulturwissenschaften, hg. v. Netzwerk Körper, Frankfurt/M.: Campus 2012, 19-25.
  • "Topographien: Kunst-Raum-Text", zus. m. Vittoria Borsò, Andrea von Hülsen-Esch u. Jürgen Wiener, in: 2-3 Straßen. Making of. Eine Ausstellung in Städten des Ruhrgebiets, von Jochen Gerz, hg. v. Hermann Pfütze, DuMont: Köln 2011, 50-53.
  • "Arbeit, Medien, Gelassenheit", in: Arbeit und Freizeit. Ein Reader (Dokumentation zu einem Kunst-, Film- und Opernprojekt von Daniel Kötter), Berlin 2011, 6-11.
  • "Labor und zeitgenössischer Tanz. Ein Selbstversuch zwischen ästhetischer Theorie und performativer Praxis" (zus. m. Gudrun Lange), in: Produktion von Kultur, hg. v. Andrea von Hülsen-Esch, Düsseldorf University Press 2011, 25-39.
  • "Ästhetische Räume, künstlerische Strategien und die Politik der Kunst. Das Beispiel Gregor Schneider", in: Identität Bewegung Inszenierung. Düsseldorfer Schriften zu Kultur und Medien, hg. v. Bernhard Dieckmann, Hans Malmede u. Katrin Ullmann, Frankfurt/M.: Lang 2010, 205-224.
  • "'Hôg um hôg - trekt alle Mann'. Arbeit, Bild, Leben", in: Weimarer Beiträge. Zeitschrift für Literaturwissenschaft, Ästhetik und Kulturwissenschaften, 4/2010, Berlin: Passagen Verlag (Rezension zu: "Arbeit und Rhythmus. Lebensformen im Wandel", hg. v. Inge Baxmann, Sebastian Göschel, Melanie Gruß, Vera Lauf, München: Fink 2009), 629-633.
  • "In den Rahmen, aus dem Rahmen. Medienhistorische Bewegungen zwischen Interface und Immersion", in: Rahmen. Zwischen Innen und Aussen, hg. v. Hans Körner u. Karl Möseneder, Berlin: Reimer 2010, 243-257.
  • "Die 'Zäsur in der Denkbewegung'. Das Politische und die Medialität der Geschichtsdarstellung bei Walter Benjamin", in: Die Politik und das Politische, hg. v. Thomas Bedorf u. Kurt Röttgers, Berlin: Suhrkamp 2010, 252-273.
  • "Das Intervall der Geste oder Wann beginnt Tanz?", in: Geste. Bewegungen zwischen Film und Tanz, hg. v. Reinhold Görling, Timo Skrandies u. Stephan Trinkaus, Bielefeld: transcript 2009, 117-145.
  • "Baudrillard, Jean", in: Die französische Philosophie im 20. Jahrhundert. Ein Handbuch, hg. v. Kurt Röttgers u. Thomas Bedorf, Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft 2009, 44-50.
  • "Virilio, Paul", in: Die französische Philosophie im 20. Jahrhundert. Ein Handbuch, hg. v. Kurt Röttgers u. Thomas Bedorf, Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft 2009, 317-320.
  • "Medienästhetische Implikationen von Arbeit", in: Blick.Spiel.Feld, hg. v. Malda Denana u. a., Würzburg: Königshausen & Neumann 2008, 55-68.
  • "Das Paradigma der Arbeit in Kulturtheorie und medialer Öffentlichkeit", in: Mediale Markierungen. Studien zur Anatomie medienkultureller Praktiken, hg. v. Simone Dietz u. Timo Skrandies, Bielefeld: transcript 2007, 215-252.
  • "Topographische Materialität - die Passagen als Medium historischer Erfahrung", in: Walter Benjamins Medientheorie, hg. v. Christian Schulte, Konstanz: Universitätsverlag 2006, 71-85.
  • "'Follow the white rabbit'... Der Bachelor-Integrationsstudiengang 'Medien- und Kulturwissenschaft'", in: Die 'KuWiMedels. Ein empirisches Projekt zum Studiengang Medien- und Kulturwissenschaft an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, hg. v. Andrea Langerock, Düsseldorf 2005, 45-54.
  • "Jenseits von Gerechtigkeit. Die Durchquerung der Kampfzone Houellebecqs", in: Fiktionen der Gerechtigkeit. Literatur - Film - Philosophie - Recht, hg. v. Susanne Kaul u. Rüdiger Bittner, Baden-Baden: Nomos 2005, 135-162.
  • "Vor der 'Zeitmauer' - und darüber hinaus? Zur Konstellation von Technik und Nihilismus bei Ernst Jünger und Martin Heidegger", in: Stillstellen, Frankfurt/M: Argus Verlag 2004, 229-241.
  • "Moderne Grenzüberschreitungen. Benjamins Passagenräume", in: Kulturelle Topografien, hg. v. Vittoria Borsò u. Reinhold Görling, Stuttgart: Metzler 2004, 315-334.
  • "Medium/Kultur", in: Medien und Ästhetik. Festschrift für Burkhardt Lindner, hg. v. Harald Hillgärtner u. Thomas Küpper, Bielefeld: transcript 2003, 292-305.
  • "Ein Hauch von Aura. Krisenbilder in Zeiten von Bilderkrisen", in: Bilderzählungen - Zeitlichkeit im Bild, hg. v. Andrea von Hülsen-Esch, Hans Körner u. Guido Reuter, Köln, Weimar, Wien: Böhlau 2003, 219-239.
  • "Einleitung - Keine Würdigung", in: Marginalien zu Adorno, hg. v. Thomas Bedorf, Arnd Hoffmann, Jens Maaßen und Timo Skrandies, Münster: Westfälisches Dampfboot 2003, 7-23.
  • "Alter Wein in neuen Schläuchen? Der Bachelor-Integrationsstudiengang 'Kulturwissenschaft und Medien' an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf", in: Vermittlungswissenschaften. Wissenschaftsverständnis und Curriculumentwicklung, hg. v. Ulrich Welbers, Düsseldorf: Grupello 2003, 208-218.
  • "Sehen ohne zu sehen oder Die Rache des Thomas W Kuhn", in: Lichtbilder (Ausstellungskatalog), Düsseldorf 2002, 25-29.
  • "Europäisches Gedächtnis", in: bulletin, 3/99, Europäisches Medieninstitut Düsseldorf, 1999.
  • "Vom Igel in 'vorläufiger gegenwart' (Zur Poetologie Derridas)", in: Undarstellbares im Dialog. Facetten einer deutsch-französischen Debatte, Amsterdam, Atlanta: Rodopi 1997, 223-234.
  • "'Verlust der Mitte'?", in: 'Flächenland'. Die abstrakte Malerei im frühen Nachkriegsdeutschland und in der jungen Bundesrepublik, hg.v. Hans Körner, Tübingen, Basel: Francke 1996, 20-51.
Projektstudie
  • Language Transfer. Dubbing and Subtitling in Television and Cinema in Eastern Europe. Europäisches Medieninstitut Düsseldorf, Düsseldorf 1998.
Interviews/Werkstattgespräche
  • "Im Labor - Arbeitsformen und Medien ästhetischer Praxis", Tag der Forschung, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, 02. November 2008.
  • "Jenseits von Erzählung? Die Filme von Matthias Müller", Werkstattgespräch mit Matthias Müller, Tagung "Filmnarration. Audiovisuelles und unzuverlässiges Erzählen", ZiF Bielefeld, 17. April 2008.
  • "Das Denken des Einzelnen - Ein Gespräch mit Burkhardt Lindner über die Frankfurter Schule, Benjamin, Medien und Kulturkritik", in: Marginalien zu Adorno, hg. v. Thomas Bedorf, Arnd Hoffmann, Jens Maaßen und Timo Skrandies, Münster: Westfälisches Dampfboot 2003, 65-106.
  • "Der Verrat des Psychotikers - Ein Gespräch mit Rudolf Heinz über Psychoanalyse, unendliche Aufklärung und Wahn", in: Marginalien zu Adorno, hg. v. Thomas Bedorf, Arnd Hoffmann, Jens Maaßen und Timo Skrandies, Münster: Westfälisches Dampfboot 2003, 143-175.
  • "Affe oder Autor. Über Genom, BSE und Copyright auf Körper und Ideen", www.netzeitung.de, 16. Januar 2001.
Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenDie Webredaktion des Instituts für Kunstgeschichte