eLearning am Institut für Kunstgeschichte

Seit dem Wintersemester 2009 / 2010 wird am Institut für Kunstgeschichte eLearning eingesetzt — als Ergänzung zur klassischen Lehrform in Hörsaal und Seminarraum. Die eLearning-Projekte sind auf Nachhaltigkeit ausgerichtet. Das bedeutet, die einmal erstellten Lernmodule werden jedes Semester weiterverwendet und regelmäßig aktualisiert. Als Plattform dient das eLearning-Portal ILIAS.
Die Lernmodule verstehen sich als Serviceleistung gegenüber den Studierenden. Sie unterstützen das Selbststudium, erweitern das persönliche Bildgedächtnis, trainieren die kunsthistorische Terminologie und schaffen grundlegende Qualitätsstandards des wissenschaftlichen Arbeitens.

Im eLearning-Projekt „Mittelalterliche Kirchenausstattung“ werden die Arbeitsergebnisse der Studierenden aus den Basisseminaren im Basismodul 3 „Spätantike und mittelalterliche Kunstgeschichte“ des BA-Studiengangs Kunstgeschichte in der Lernumgebung mahara zusammengefasst und präsentiert.

Responsible for the content: E-MailDie Webredaktion des Instituts für Kunstgeschichte