10.05.18 09:22

Dr. Julia Trinkert mit dem „Maria-Weber-Grant“ der Hans-Böckler-Stiftung ausgezeichnet

Dr. Julia Trinkert hat den mit 40.000 Euro dotierten „Maria-Weber-Grant“ erhalten.

Mit dem Maria-Weber-Grant unterstützt die Hans-Böckler-Stiftung herausragende junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler an Universitäten, an deren Verbleib in der Wissenschaft die Stiftung sowohl aus forschungs- als auch aus hochschulpolitischer Perspektive ein besonderes Interesse hat. Die jetzt erstmalig verliehenen "Maria-Weber-Grants" geben vier Hochschulbeschäftigten in der Post-Doc-Phase die Möglichkeit, sich für einige Zeit fokussiert auf ihre Forschungsarbeit zu konzentrieren. Die Grants dienen dazu, für ein bis zwei Semester eine Teilvertretung für die Lehrverpflichtungen der Geförderten zu finanzieren.
Dr. Julia Trinkert forscht zur nordeuropäischen Kunstgeschichte des Mittelalters und der frühen Neuzeit. In ihrem Habilitationsprojekt befasst sie sich mit dem Wechselverhältnis von Kunst und gesellschaftlichen Etablierungsstrategien in der frühen Neuzeit.

www.uni-duesseldorf.de/home/universitaet/weiterfuehrend/pressebereich/pressemeldungen/news-detailansicht/article/dr-julia-trinkert-mit-dem-maria-weber-grant-ausgezeichnet.html


https://www.boeckler.de/14_113892.htm


https://www.boeckler.de/pdf/stuf_maria_grant_preis.pdf

 

 

Responsible for the content: E-MailDie Webredaktion des Instituts für Kunstgeschichte